Werbung

Kate und Charles im Krankenhaus: So reagiert Prinz Harry

Die Royals vereint auf dem Balkon: Solche Bilder wird es vermutlich nicht mehr so schnell geben. (Bild: Lorna Roberts/Shutterstock.com)
Die Royals vereint auf dem Balkon: Solche Bilder wird es vermutlich nicht mehr so schnell geben. (Bild: Lorna Roberts/Shutterstock.com)

Prinz Harry (39) und Herzogin Meghan (42) haben König Charles (75) und Prinzessin Kate (42) offenbar Genesungswünsche zukommen lassen. Der Monarch bereitet sich gerade auf eine Prostata-Operation vor, seine Schwiegertochter befindet sich nach einer Bauchoperation weiter im Krankenhaus.

Eine Quelle sagte der britischen Zeitung "The Mirror": "Der König und die Prinzessin von Wales haben hinsichtlich ihrer Gesundheit Unterstützung von Prinz Harry und Meghan erhalten." Der Herzog und die Herzogin von Sussex haben demnach Charles und Kate "auf unterschiedliche Weise" kontaktiert, um ihre Besorgnis auszudrücken und Genesungswünsche zu übermitteln.

Seit Monaten gibt es in der britischen Presse Berichte darüber, wie angespannt die Beziehung zwischen den Sussexes und dem Rest der königlichen Familie angeblich sein soll. Prinz Harry war mit seiner Ehefrau Meghan 2020 in die USA gezogen, das Paar griff Mitglieder der Royals anschließend in Interviews, einer Netflix-Doku und Harrys Memoiren an.

Hat Harry aus der Presse von der OP seines Vaters erfahren?

Nachdem der Palast am Mittwochnachmittag (17. Januar) über Kates und Charles' gesundheitliche Probleme offizielle Mitteilungen herausgegeben hatte, spekulierten britische Medien, darunter "The Telegraph", dass Prinz Harry wohl zuerst aus den Nachrichten davon erfahren haben könnte. Bezüglich der anstehenden OP seines Vaters soll Prinz Harry zwar persönlich durch den Buckingham Palast informiert worden sein. Es sei jedoch wahrscheinlich, dass er zuvor bereits über Presseberichte davon erfahren habe. Die große Zeitverschiebung zwischen Großbritannien und den USA könnte hierfür ausschlaggebend gewesen sein.

Der Monarch muss sich nächste Woche einem medizinischen Eingriff wegen einer vergrößerten Prostata unterziehen. Offenbar ist nur eine kurze Auszeit nötig. Prinzessin Kate wurde Anfang dieser Woche am Bauch operiert. Sie werde wegen des geplanten Eingriffs, der erfolgreich verlaufen sei, zehn bis 14 Tage in der Klinik bleiben, so das Königshaus. Öffentliche Auftritte wird sie wohl erst wieder nach Ostern wahrnehmen.

VIDEO: Unterleib und Prostata: Prinzessin Kate (42) und Charles III. (75) unter dem Messer