Werbung

Kate Winslet spendet für junge Britin mit Augenerkrankung

Nottingham (dpa) - Bei ihrem großen Traum, das Nordlicht zu sehen, hat eine junge Engländerin mit einer schweren Augenkrankheit Unterstützung von Hollywood-Star Kate Winslet (48) erhalten. Die britische Schauspielerin («Titanic») beteiligte sich mit 5000 Pfund (etwa 5840 Euro) an einer Spendenkampagne für Lily-Rae Merchant-O'Hanlon, wie die britische Nachrichtenagentur PA meldete.

Die Elfjährige aus Nottingham ist an Morbus Stargardt erkrankt. Ihre Mutter Emma Merchant hatte die Spendenkampagne zu Jahresbeginn gestartet, damit Lily-Rae das Polarlicht sehen kann, bevor sich ihre Erkrankung verschlechtert.

«Ich wünsche Lily-Rae magische Abenteuer, damit sie viele besondere Erfahrungen schaffen kann, die sie in Erinnerung behalten wird! Mit viel Liebe, Kate Winslet und Familie», steht unter dem Namen der Schauspielerin auf der Seite der Kampagne. Lily-Rae sagte zu PA, sie und ihre Mutter seien zu Tränen gerührt gewesen. Die beiden hatten eine Wunschliste aufgestellt mit Dingen, die das Mädchen noch sehen will, bevor es immer stärker erblindet.

Gemeinsame Erfahrungen

Die Spendenaktion sei wichtig für sie, sagte Lily-Rae. «Denn dann kann ich die Welt sehen, bevor meine Sehkraft verschwindet, und meine Mutter kann die Erfahrungen mit mir gemeinsam machen.» Ihre Mutter betonte: «Es bedeutet mir die Welt, weil ich das nicht alleine schaffen kann.» Sie hatte bei Lily-Rae schon im Alter von fünf Jahren bemerkt, dass sich ihre Sicht verschlechterte. Mittlerweile nutzt die Elfjährige einen Gehstock und lernt die Blindenschrift Braille.

Morbus Stargardt ist eine erbliche Makula-Degeneration, die meist im Alter von 10 bis 20 Jahren einsetzt und das Sehvermögen fortschreitend einschränkt. Bisher gibt es keine Therapie, die die Krankheit heilen würde.