Werbung

Kinder-Pop erleichtert den Alltag der Promi-Mütter

Madgalena Brzeska, Charlotte Würdig und Alessandra Meyer-Wölden (v.l.n.r.) sind große Kinder-Pop-Fans. (Bild: Kidz Bop)
Madgalena Brzeska, Charlotte Würdig und Alessandra Meyer-Wölden (v.l.n.r.) sind große Kinder-Pop-Fans. (Bild: Kidz Bop)

Musik von Kindern für Kinder: Kidz Bop Germany hat am vergangenen Sonntag in der Berliner Spreehalle den Release des neuen Albums für 2024 gefeiert. Darauf zu hören sind einmal mehr aktuelle und weltbekannte Hits, die von jungen Gesangstalenten neu aufgelegt wurden. So bekamen dieses Mal unter anderem "Cruel Summer" von Popstar Taylor Swift (34) oder "Dance the Night" von Dua Lipa (28) einen kind- und familiengerechten Anstrich. Zur Veröffentlichung der neuen Platte der Kindermusikmarke kamen auch Promi-Mütter wie Alessandra Meyer-Wölden (40), Charlotte Würdig (45) und Magdalena Brzeska (45).

"Ich habe fünf große Fans zu Hause", schwärmt Meyer-Wölden vor Ort. Dank der kindgerechten Versionen müsse sie sich selbst auch nichts mehr einfallen lassen, "wenn Schimpfwörter in den Liedern vorkommen". Besonders in Amerika, Meyer-Wölden lebt mit ihren fünf Kindern seit einigen Jahren in Miami, sei Kidz Bop ein "Riesen-Hype": "Alle Celebritys reden darüber und ich kann das verstehen, weil gerade als Eltern macht das natürlich Sinn, sowas zu unterstützen", erzählt die 40-Jährige in Berlin.

Täglicher Austausch mit Ex-Mann Oliver Pocher

Drei ihrer fünf Sprösslinge hat Meyer-Wölden mit ihrem Ex-Mann Oliver Pocher (45). Was die Erziehung anbelangt, so seien die beiden überwiegend "der gleichen Meinung" - auch in Sachen Social Media. Da die Ex-Eheleute in der Öffentlichkeit stehen, sei es "nicht so einfach, den Spagat zu finden, zwischen Kinder komplett heraushalten" und trotzdem in den sozialen Medien präsent zu sein.

"Natürlich werden die Kinder älter und haben dann irgendwann ihre eigene Meinung. Unsere Tochter wird jetzt ganz bald 14 und die fragt natürlich, wann sie einen eigenen Instagram-Account haben und loslegen darf", erzählt Meyer-Wölden weiter. Sie und Pocher hätten sich auf den 16. Geburtstag geeinigt. Ohnehin würden sich das Model und der Komiker viel absprechen: "Natürlich haben Olli und ich unsere Daily-Talks, also wir telefonieren jeden Tag und tauschen uns aus."

Charlotte Würdig: Mit der neuen Freundin von Sido versteht sie sich "supergut"

Moderatorin Charlotte Würdig findet das Konzept "Kinder machen für Kinder Musik" ebenfalls "cool". Mit ihren zwei Söhnen, die sie zusammen mit Rapper Sido (43) hat, habe sie die Songs früher vor allem im Auto gehört, "hoch und runter, runter und hoch, die ganze Zeit".

Neben internationalen Künstlern wie Taylor Swift und Dua Lipa sind auf der neuen Platte auch deutsche Hits wie "Komet" von Udo Lindenberg (77) und Apache 207 (26) sowie "Zukunft Pink" von Peter Fox (52) zu hören. Dabei kommen auch Erwachsene auf ihre Kosten, wie Würdig findet: "Das Geile ist ja, du kannst als Erwachsener auch mitsingen und das ist nicht ganz so kindlich."

Ende 2022 ließen sich Würdig und Sido, der bürgerlich Paul Würdig heißt, scheiden, die beiden haben heute ein freundschaftliches Verhältnis. Sogar mit der neuen Freundin des Rappers, Twitch-Moderatorin Georgina "Gia" Stumpf (33), verstehe sich Charlotte Würdig "supergut": "Ich meine, offensichtlich haben wir auch den gleichen Geschmack und viele gemeinsame Themen, über die wir sprechen können. [...] Es ist schön, ein schönes Puzzle, das sich zusammengefügt hat. Und das tut gut. Es tut wirklich gut, nach dieser schweren Zeit."

Magdalena Brzeska geht in ihrer Rolle als Trainerin auf

Als ehemalige Profi-Sportgymnastin, zweifache Mutter und Kinderturntrainerin profitiere Magdalena Brzeska von der Musik, wie sie beim Album-Release in Berlin erzählt hat. "Ich habe insgesamt bei mir in der Turnhalle fast 50 Kinder und wir benutzen auch tatsächlich die Musikstücke für unsere Aufwärmübungen, für unsere Choreografien", verrät sie. "Und alle Kinder, die ich unterrichte, sind so neidisch, dass ich heute hier dabei sein durfte."