Werbung

King Charles: 30 Minuten mit Prinz Harry

King Charles credit:Bang Showbiz
King Charles credit:Bang Showbiz

King Charles hat Prinz Harry das erste Mal seit 16 Monaten wiedergesehen und 30 Minuten mit ihm verbracht.

Der britische Monarch verriet am Montag (5. Februar), dass er an Krebs erkrankt sei. Der 39-jährige Sohn des Königs, der seinen Lebensmittelpunkt vor einiger Zeit in die USA verlegte, reiste daraufhin umgehend zurück in seine Heimat, um seinem Vater beizustehen. Ein Palastinsider verriet der britischen Zeitung ‚The Sun‘ über das Treffen: „Wenn man nicht wüsste, dass etwas mit ihm nicht stimmt, dann würde man es nicht ahnen.“

Ein anderer Royal-Experte betonte, dass Charles „wie immer gut in Form“ sei. Dennoch sei er „einfach ein wenig frustriert, dass seine Erkrankung nicht nur seine eigenen Pläne, sondern auch die von anderen beeinflusst hat.“ Prinz William traf den Herzog von Sussex derweil nicht. Die beiden Brüder sollen seit der Veröffentlichung von Harrys Memoiren ‚Reserve‘ kein Wort mehr miteinander gesprochen haben. Charles dagegen änderte spontan seine Reisepläne nachdem bekannt geworden war, dass Harry kurzfristig nach London fliegen würde. Der König ließ seinen Helikopter am Clarence House warten, um seinen jüngsten Sohn persönlich zu begrüßen.