Werbung

Unter Klopp flogen auch mal die Fetzen

Unter Klopp flogen auch mal die Fetzen
Unter Klopp flogen auch mal die Fetzen

Unter Trainer Jürgen Klopp herrschte beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund nicht immer nur eitel Sonnenschein, doch auch diese Phasen hat der einstige Meistermacher bewältigt. "Es ist nicht alles Zähne zeigen und lachen. Obwohl es insgesamt super war, sind auch mal die Fetzen geflogen und es gab Phasen, in denen es keinen Spaß gemacht hat, dort täglich aufzulaufen, weil es mal nicht lief. Da wieder rauszukommen, war Teil seines großen Verdienstes", sagte der frühere Nationalspieler Patrick Owomoyela in einem Interview mit dem Sportwettenanbieter bwin.

Mit Coach Klopp wurde Owomoyela beim BVB Meister (2011, 2012) und DFB-Pokalsieger (2012). "Jürgen Klopp war definitiv ein besonderer Trainer. Er war ein Grund dafür, dass die Atmosphäre beim BVB so war, dass sich die Mannschaft so gefunden hat. Er war genau der richtige Coach für die Konstellation von Spielern", sagte Owomoyela (44) und fügte an: "Jürgen hat das Ganze dirigiert und das Ganze Spaß sein lassen, obwohl es harte Arbeit und sicherlich nicht einfach war."