Werbung

Kombination: Riiber führt - Rießle abgeschlagen

Kombination: Riiber führt - Rießle abgeschlagen
Kombination: Riiber führt - Rießle abgeschlagen

Kombinierer Jarl Magnus Riiber steht beim Kampf um den Schwarzwaldpokal in Schonach vor seinem siebten Saisonsieg. Der Norweger flog auf der Langenwaldschanze auf 108,0 m und geht mit einem Vorsprung von acht Sekunden auf den Österreicher Thomas Rettenegger in den Langlauf über zehn Kilometer (13.20 Uhr/ZDF und Eurosport). Dessen Bruder Stefan Rettenegger hat als Dritter schon 46 Sekunden Rückstand auf Riiber.

Die deutschen Starter liegen teils deutlich zurück, als bester belegt Terence Weber (Geyer/+1:25) den achten Rang. Eine bittere Enttäuschung erlebte auch Lokalmatador Fabian Rießle (Breitnau) zum Auftakt seines letzten Weltcup-Wochenendes. Der Team-Olympiasieger von 2018 belegt den 51. Platz - bei 52 Startern.

Bei den Frauen darf die WM-Zweite Nathalie Armbruster (Kniebis) bei ihrem Heimspiel auf den ersten Podestplatz des Winters hoffen. Die 18-Jährige flog auf 93,0 m und geht als Dritte in den auf vier Kilometer verkürzten Langlauf (14.45 Uhr).

Die Norwegerin Mari Leinan Lund geht 30 Sekunden vor Armbruster in Rennen, die jedoch zusammen mit der zweitplatzierten Weltmeisterin Gyda Westvold Hansen (Norwegerin/+0:28 Sekunden) eine Aufholjagd starten kann. Insgesamt sind nur 26 Kombiniererinnen am Start, gut im Rennen liegt auch Maria Gerboth (Schmiedefeld) als Fünfte (+0:31).