Werbung

Deutsches Tennis-Ass mit großen Zielen

Deutsches Tennis-Ass mit großen Zielen
Deutsches Tennis-Ass mit großen Zielen

Tennisspielerin Tamara Korpatsch (28) will sich im neuen Jahr schnellstmöglich in die Top 50 der Weltrangliste vorarbeiten. „Ich glaube, dass ich das locker schaffen kann, wenn ich weiter so spiele“, sagte Korpatsch nach ihrem Einzug in die zweite Runde bei den Australian Open in Melbourne: „Die Zielsetzung ist weit höher - die Top 50 ist das naheliegende Ziel, was demnächst erreicht werden sollte.“

Die Hamburgerin, aktuell Nummer 81 der Welt, war am Sonntag beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres erstmals in die zweite Runde eingezogen, wo am Mittwoch die Weltranglistenneunte und frühere French-Open-Siegerin Barbora Krejcikova (Tschechien) auf sie wartet.

"Ich will so schnell wie möglich Punkte sammeln, weil ich erst ab Mai wieder so richtig etwas zu verteidigen habe", sagte Korpatsch, die im Oktober des vergangenen Jahres im rumänischen Cluj-Napoca ihr erstes WTA-Turnier gewonnen hatte und von ihrem Vater trainiert wird: "Mein Vater ist alles in einem: Coach, Fitnesstrainer, der härteste Konditionstrainer den es gibt", sagte Korpatsch mit einem Lachen.