Werbung

Krachendes Tor-Debüt! Erst Bock, dann Sensationstreffer

Krachendes Tor-Debüt! Erst Bock, dann Sensationstreffer
Krachendes Tor-Debüt! Erst Bock, dann Sensationstreffer

Was für eine Achterbahn der Gefühle für Maximilian Mittelstädt! Der DFB-Neuling vom VfB Stuttgart erlebte gegen die Niederlande ein wildes zweites Spiel im Trikot der Nationalmannschaft, das die deutsche Elf am Ende 2:1 gewann.

Denn der Start in die Partie in Frankfurt misslang aus seiner Sicht völlig: Mit einem ungenauen Rückpass leitete der 27-Jährige unfreiwillig das schnelle 0:1 nach vier Minuten ein.

Memphis Depay hatte sich die Kugel geschnappt und im Tor von Marc-André ter Stegen versenkt. „Klar war das eine unglückliche Situation vor dem 1:0, aber ich glaube, ohne Ausreden zu suchen, der Platz war auch nicht im optimalen Zustand, wir sind oft weggerutscht. Aber das darf nicht passieren“, stellte Mittelstädt bei RTL klar.

Mittelstädt knallt Deutschland mit Traumtor zurück

„Wichtig war, dass ich danach einfach weitergemacht habe und mich davon nicht verunsichert lassen habe und mit einem Tor gekrönt habe“, betonte der Stuttgarter. Denn tatsächlich zeigte er eine starke Reaktion! Schon in der 11. Minute knallte der Linksverteidiger die Nationalelf zurück ins Spiel - mit einem fulminanten Weitschuss!

Außerhalb des Sechzehners nahm der Stuttgarter Maß und nagelte den Ball ins linke Kreuzeck. Danach hob er jubelnd ab - passend zur brandneuen Tor-Hymne „Major Tom“ von Peter Schilling durfte der Aufsteiger sein erstes Tor im DFB-Trikot „völlig losgelöst von der Erde“ feiern.

Nach dem wilden Auftakt zeigte der frühere Berliner eine solide Leistung auf der linken Abwehrseite, mit der er sich für einen Platz im EM-Kader empfahl.

„Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich der Mannschaft nach dem Fehler wieder was gutgemacht habe. Am Ende natürlich der Sieg – wunderschön“, schwärmte Mittelstädt.

In der 79. Minute wurde er für David Raum ausgewechselt und sah dadurch den Siegtreffer von Niclas Füllkrug, den dieser mit der linken Schulter erzielte (85.) von der Ersatzbank aus.