Werbung

"Das ist ein krankes Spiel": Antonia Hemmer platzt nach Dating-Fehlgriff vor Wut

Antonia Hemmer verliert bei "Make Love, Fake Love" immer mehr die Fassung und den Glauben an ihre Bewerber. (Bild: RTL)
Antonia Hemmer verliert bei "Make Love, Fake Love" immer mehr die Fassung und den Glauben an ihre Bewerber. (Bild: RTL)

Zur Halbzeit von "Make Love, Fake Love" (RTL+) lichtet sich das Dating-Feld: Single James muss gehen, dafür entpuppen sich Warmduscher Xander und Liebesbrief-Schreiber Dustin als vergeben. Das "falsche Spiel" macht Antonia zu schaffen. Doch nicht nur ihr - auch Xanders Freundin Lisa ...

"Inzwischen traue ich jedem alles zu": Je mehr bei "Make Love, Fake Love" (RTL+) in der Liebesvilla unter griechischer Sonne die Fassaden bröckeln, desto mehr ballt sich der Zorn im Zentrum des Dating-Gebarens. "Da ist so viel Wut in mir. Ich hasse es nämlich, für dumm verkauft zu werden", reibt sich Single-Lady Antonia an dem durchscheinenden Doppelspiel mancher Kandidaten. Erst jetzt, in Folge 6, scheinen ihr die Regeln des Formats so richtig bewusst zu werden: Welcher der Männer ist wirklich Single und wer ist - unsichtbar unterstützt von der besseren Hälfte - dabei, um das Preisgeld von 50.000 Euro abzuholen?

James (29) aus Berlin ist jedenfalls ein Guter, sprich: Single. Weil Antonia wie auch der Rest der Villen-Belegschaft ihn für vergeben hielt, wählt sie ihn im "Showdown" aus der Sendung. "Ich war immer ehrlich und direkt", akzeptiert der coole Eventmanager sein Schicksal: "Eigentlich ein Kompliment, dass alle dachten 'So ein schöner Mann, der muss vergeben sein'."

"Ich hätte meinen A.. darauf verwettet, dass James eine Freundin hat", hadert Antonia mit ihrer Entscheidung. Aber hilft nix - die Suche nach dem Traummann und "künftigem Vater meiner Kinder" muss weitergehen. "Und wie soll ich herausfinden, wer zu mir passt, wenn ich ihm nicht näherkomme?", zeigt sich das Model pragmatisch und gibt alles - zum Beispiel in der Dusche mit Barkeeper Xander (25) aus München.

Schock beim Showdown: Antonia (rechts) lässt Single James gehen, und Moderatorin Janin Ullmann fasst es nicht. (Bild: )
Schock beim Showdown: Antonia (rechts) lässt Single James gehen, und Moderatorin Janin Ullmann fasst es nicht. (Bild: )

"Ich will meinen Freund nicht so sehen"

"Xander ist gefährlich und außerdem Favo", fasst Nico (28) zusammen. Der Fahrzeuglackierer aus Hamburg zeigt sich nach jedem Showdown unter Schock: "Das ist hier so ein krankes Spiel." Ein pikantes Detail der Regeln ist, dass sich in der nahegelegenen "Partnervilla" die besseren Hälften der Männer versammeln und das Balzgeschehen live und in Farbe mitverfolgen können. Und auch wenn Kosmetikerin Lisa (32) mit ihrem Freund Xander vorab "klare Regeln" vereinbarte ("Kein Fummeln!"), erlebt sie im Livestream, wie dieser innig mit einer wohlig kichernden Antonia ("Er ist schon ein Schlawiner und weiß, wie er ranzugehen hat") unter der Dusche steht und Dinge sagt wie: "Ich mag es, wenn du mich kratzt."

"Ich will meinen Freund nicht so sehen", erkennt es Lisa da glasklar und befürchtet, dass es "emotional" werden könnte: "Sie verliebt sich immer mehr in ihn. Entweder ist er ein guter Schauspieler oder ein A...och." Für ihn ist nach der weitaus mehr als warmen Dusche klar: "Jetzt bin ich sauber." Und ganz, ganz leise melden sich Gewissensbisse: "Ich frage mich, ob ich ein schlechter Mensch bin."

In der Partnervilla sichten die "Vergebenen" die Fotos der Kandidaten. (Bild: RTL)
In der Partnervilla sichten die "Vergebenen" die Fotos der Kandidaten. (Bild: RTL)

"Du hast gelogen." - "Anders ging's nicht."

"Komm runter, wir sind hier nicht in Urlaub", heißt es daraufhin trocken aus der Runde der Partnerinnen (und eines Partners). Aber auch die anderen mäkeln: "Beim Duschen baut sich schon Verbundenheit auf", seufzt Dustin (33). Doch er hat gut eifersüchteln: Beim anschließenden Date mit Antonia und Konkurrent Dennis (28) gestehen sich die beiden Männer eine "Hassliebe" ein. Überraschend muss sich Antonia zwischen ihnen entscheiden.

Dustin muss gehen - und zwar direkt in die Arme seiner Freundin Lisa-Marie (29), semibekannt aus "Der Bachelor" und "Temptation Island". "Du hast gelogen", springt dem Immobilienmakler aus Hürth, der Antonia noch am gleichen Morgen mit einem Liebesbrief ("Supersüße Geste") beglückte, da entgegen. Sein Kommentar: "Anders ging's nicht."

Anders als betont, wenn auch etwas hölzern vertraulich geht es auch bei Xander nicht: "Du kannst mir vertrauen. Wollen wir wieder kuscheln und die Nacht bei dir verbringen?", bietet er Antonia an. Und obwohl sie bei ihm "eindeutig ein Kribbeln im Bauch" hat, verwehrt sie ihm die Ehre - und konzentriert sich zur Abwechslung auf Julian (26) und Marcel (28): "Jungs, euer Kurs steigt."

Dennoch bleibt Antonias latentes Gefühl: "Ich fühle mich verar...t. Keine Ahnung, wie abgebrüht ihr alle seid." Da streichelt sie der plötzlich angesagte Marcel tröstend über den Arm und empfiehlt das einzig Wahre: "Ach, mach dir doch einfach keinen Kopf."

Steigt in Antonias Gunst: Dennis (28) gewinnt das Date-Duell gegen Dustin (33). (Bild: RTL)
Steigt in Antonias Gunst: Dennis (28) gewinnt das Date-Duell gegen Dustin (33). (Bild: RTL)