Werbung

Krieg in Gaza: Verletzte Kinder im Krankenhaus von Deir al-Balah

Krieg in Gaza: Verletzte Kinder im Krankenhaus von Deir al-Balah

Mehrere verletzte Kinder wurden am Sonntag, den 4. Februar 2023, auf dem Boden eines Krankenhauses in Deir al-Balah behandelt, nachdem sie bei den jüngsten israelischen Angriffen auf den zentralen Gazastreifen verwundet worden waren.

Sie gehörten mindestens 45 Verletzten, die bei den Angriffen auf ein Haus und eine Moschee in der Stadt getroffen wurden. Ums Leben kamen mindestens 15 Menschen, wie ein Journalist der Nachrichtenagentur Associated Press aus einem Krankenhaus in Deir al-Balah berichtete.

Jungen und Mädchen, darunter auch ein Baby, erlitten Gesichtsverletzungen, die auf dem blutverschmierten Boden behandelt und gereinigt wurden.

Ein Mann weinte neben der Leiche eines Jungen, als das tote Kind in die Leichenhalle gebracht wurde.

Israel hat seine Luftangriffe auf den Gazastreifen fortgesetzt und sich den internationalen Forderungen nach einem Waffenstillstand widersetzt.

Die Offensive, die als Reaktion auf den tödlichen Angriff der Hamas vom 7. Oktober eingeleitet wurde, hat weite Teile der winzigen Enklave dem Erdboden gleichgemacht, 85 Prozent der Bevölkerung wurden vertrieben - und einem Viertel der Bewohnerinnen und Bewohner droht der Tod durch Verhungern.

Das Gesundheitsministerium in Gaza teilte mit, dass in den letzten 24 Stunden 127 Leichen in die Krankenhäuser gebracht wurden, womit sich die Gesamtzahl der Toten auf 27.365 erhöht hat.

Das Ministerium unterscheidet nicht zwischen Zivilisten und Kämpfern, sagt aber, dass die meisten der Toten Frauen und Kinder waren.