Werbung

Krise hält an: Verl seit fünf Spielen sieglos

Krise hält an: Verl seit fünf Spielen sieglos
Krise hält an: Verl seit fünf Spielen sieglos

Auf Tore warteten die Zuschauer der Partie zwischen Verl und dem 1. FC Saarbrücken vergeblich. Am Ende stand es immer noch 0:0. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Das Hinspiel fand nach umkämpften 90 Minuten mit Saarbrücken einen knappen 4:3-Sieger.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Anstelle von Marco Mannhardt war nach Wiederbeginn Marcel Mehlem für den SC Verl im Spiel. Schiedsrichter Mario Hildenbrand schickte Julius Biada vom 1. FC Saarbrücken mit Rot zum Duschen (64.). In der 88. Minute stellte Verl personell um: Per Doppelwechsel kamen Barne Pernot und Hendrik Mittelstädt auf den Platz und ersetzten Daniel Mikic und Yari Otto. Am Ende stand ein Teilerfolg für beide Mannschaften. Der Gastgeber und Saarbrücken spielten unentschieden.

Beim SC Verl präsentierte sich die Abwehr angesichts 34 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (40). Zuletzt war bei Verl der Wurm drin. In den letzten fünf Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Acht Spiele ist es her, dass der 1. FC Saarbrücken zuletzt eine Niederlage kassierte.

Mit diesem Unentschieden verpasste Saarbrücken die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle verbesserten sich die Gäste trotzdem und stehen nun auf Rang acht. Nur viermal gab sich der 1. FC Saarbrücken bisher geschlagen. Der SC Verl verbuchte insgesamt neun Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen.

Das nächste Mal ist Verl am 27.01.2024 gefordert, wenn man bei der Reserve des Sport-Club Freiburg antritt. Am 27.01.2024 empfängt Saarbrücken in der nächsten Partie den FC Ingolstadt 04.