Werbung

Kristen Stewart: Weiblichkeit hilft bei der Jobsuche

Kristen Stewart credit:Bang Showbiz
Kristen Stewart credit:Bang Showbiz

Kristen Stewart ist der Meinung, dass ihre Weiblichkeit ihre Karriere beflügelt hat.

Die ‚Twilight‘-Darstellerin ist sich darüber bewusst, wie sie ihre weiblichen Reize einsetzen kann, um ansprechende Schauspielrollen zu ergattern. Kristen - die offen bisexuell ist - erklärt im Interview mit ‚Extra': „Ich wusste, wie ich meine weibliche Wildheit einsetzen konnte, um Jobs zu bekommen. Ich bin von der Welt, in der wir leben, geschaffen worden. Es ist eine patriarchalische Welt und deshalb weiß ich, wie ich attraktiv sein kann.“ Unangenehm sei ihr das nicht. „Es hat sich nie wie eine Lüge angefühlt, weil ich eine ziemlich flexible Person bin. Ich glaube, manche Leute sind eher prägnant, während ich ein bisschen mehr durcheinander bin, und ich glaube, das hat geholfen“, fügt sie hinzu.

Die 33-Jährige hofft jedoch, dass sich die Einstellung in der Filmindustrie in den nächsten Jahren ändern wird. „Wenn ich männlicher ausgesehen hätte, oder wenn ich wie jemand ausgesehen hätte, der vielleicht keinen Sex mit einem Mann haben wollte, wäre ich vielleicht nicht so erfolgreich in meiner Karriere gewesen“, räumt die Schauspielerin ein. „Das ist schade und hoffentlich nicht für immer der Fall."