Werbung

"Hat einfach den Boss-Move gemacht"

Toni Kroos hat mit Hochachtung auf Jürgen Klopps Abschiedsankündigung reagiert. Der Superstar von Real Madrid würdigte die Leistung des scheidenden Liverpool-Trainers in seinem Podcast „Einfach mal Luppen“ - und formulierte einen Wunsch für dessen Zukunft.

Klopp habe es verdient, „diese Entscheidung von sich aus zu treffen. Er ist ein sehr schlauer Mann, der Momente erkennt. Wenn er der Meinung ist, dass jetzt der Moment ist, dann einfach nur: chapeau!“

Kroos weiter: Klopp sei „für alle Liverpool- und Fußballfans ein Synonym einer gewissen Loyalität, vor allem Hingabe, Liebe zum Verein und Erfolg. Er ist in Deutschland mittlerweile eine Legende, in Liverpool und England eine Legende.“

Kroos‘ Wunsch für Klopp

Liverpools Erfolgstrainer hatte vor Kurzem verkündet, dass er den Klub im Sommer verlassen werde. Als Grund nannte Klopp schwindende Energie - was Kroos ihm aber nicht angemerkt hatte.

„Man hatte jetzt nicht das Gefühl, dass er müde wirkte“, sagte der Ex-Weltmeister: „Viele hatten es ihm (einen Abschied; Anm. d. Red.) letztes Jahr nahegelegt, wo sie eine schwierige Zeit hatten. Viele hatten vielleicht ein bisschen damit gerechnet. Er hat einfach den Boss-Move gemacht und gesagt: Ich regele das wieder und höre dann auf.“

Nach Klopps Ankündigung hatten umgehend Spekulationen um dessen Zukunft begonnen. Wie in der Vergangenheit schon mehrfach geschehen, wurde der 56-Jährige dabei auch mit dem Bundestrainer-Amt in Verbindung gebracht.

Kroos meinte: „Man kann als deutsche Fußballfans nur hoffen, dass man ihn irgendwann dazu bewegen kann, in Deutschland was auch immer für eine Funktion auszuführen. Das wünscht man sich schon sehr, sehr viele Jahre“.