Werbung

Hinter den Kulissen: Prinzessin Kate arbeitet offenbar schon wieder

Prinzessin Kate im Dezember 2023. (Bild: imago/i Images)
Prinzessin Kate im Dezember 2023. (Bild: imago/i Images)

Entgegen zahlreicher Spekulationen und Gerüchte um ihren Gesundheitszustand arbeitet Prinzessin Kate (42) im Hintergrund offenbar schon wieder an ihren Projekten. Das hat der Kensington Palast laut dem britischen "Express" bestätigt.

Das ist Kates erstes Projekt

Auf Kates ersten offiziellen Auftritt müssen sich Fans zwar noch einige Wochen gedulden, hinter den Kulissen sitzt sie aber keineswegs nur herum: Demnach arbeitet die Prinzessin von Wales bereits an einer neuen Kampagne ihrer Stiftung "Centre for Early Childhood".

In dem Projekt soll es um die Finanzierung der Erprobung eines Baby-Beobachtungsinstruments gehen, das von Gesundheitsfachkräften eingesetzt werden soll, um Anzeichen für die soziale und emotionale Entwicklung von Kleinkindern besser erkennen zu können.

Wann kehrt Kate ins Rampenlicht zurück?

Seit ihrer Bauch-Operation im Januar 2024 erholt sich Prinzessin Kate zu Hause und musste zahlreiche geplante Auftritte absagen, darunter auch einige für ihre Stiftung. Wann die Ehefrau von Prinz William (41) zurück ins Rampenlicht kehrt, ist noch nicht sicher. Möglich ist, dass sie am Ostersonntag (31. März) mit der Royal Family den Gottesdienst in Windsor besucht. Ihre offiziellen royalen Pflichten dürfte sie aber erst nach dem 17. April fortführen. Um ihr Verbleiben hatte es in den vergangenen Wochen zahlreiche Spekulationen und Verschwörungstheorien gegeben.