Werbung

Kultstar im Tief: "Es ist wirklich tragisch"

Kultstar im Tief: "Es ist wirklich tragisch"
Kultstar im Tief: "Es ist wirklich tragisch"

Der zweimalige Darts-Weltmeister „Snakebite“ Peter Wright findet nicht aus seiner Schaffenskrise: Am 6. Spieltag der Premier League in Brighton ist der schottische Altmeister zum sechsten Mal in Runde 1 ausgeschieden.

Wright - auch bei der WM früh ausgeschieden - verlor diesmal in dramatischer Manier gegen „Bully Boy“ Michael Smith. Er unterlag mit 5:6, nachdem er zwei Matchdarts auf die Doppel-12 vergab. Smith, der selbst zuvor zwei Siegchancen vergeben hatte, sicherte sich so am Ende doch sein Halbfinal-Ticket.

Peter Wright: Darts-Experte Hopp hat Mitleid

„Es ist wirklich tragisch, weil er so kurz davor ist, den Turning Point zu erreichen“, litt SPORT1-Experte Max Hopp bei der Übertragung mit: (PDC Order of Merit: Aktuelle Weltrangliste im Darts)

Sichtlich unzufrieden mit seiner Leistung war Ex-Weltmeister Smith dennoch, mit einem Average von 90,07 war er vom Topniveau ebenso weit weg wie Wright (90,09).

Zum zweiten Mal in Folge war Wright diesmal nicht der einzige mehrmalige Weltmeister, der früh ausschied: Auch der viermalige Tagessieger Michael van Gerwen aus den Niederlanden flog ein weiteres Mal in Runde 1 raus, diesmal mit 2:6 gegen Rob Cross.

Darts Premier League - der 6. Spieltag:

Luke Humphries - Gerwyn Price 6:2

Rob Cross - Michael van Gerwen 6:2

Nathan Aspinall - Luke Littler 3:6

Michael Smith - Peter Wright 6:5

Halbfinals:

Humphries - Cross 6:3

Littler - Smith 3:6