Werbung

'Kung Fu Panda 4'-Star Awkwafina: Sie schwärmt von Co-Star Jack Black

Awkwafina credit:Bang Showbiz
Awkwafina credit:Bang Showbiz

Sie ist ein Naturtalent, das weltweit Millionen Fans hat. Mit dem Song 'My Vag' landete Awkwafina vor knapp über 10 Jahren einen viralen Hit.

Doch nicht nur als Rapperin konnte sich die heute 35-Jährige längst beweisen. Auch in Hollywood hat sie sich einen Namen gemacht und ergatterte Rollen in Filmen wie 'Crazy Rich Asians' und der 'Ocean's 8'-Trilogie. Für ihre Performance als Billi Wang in 'The Farewell' wurde Awkwafina 2020 sogar mit einem Golden Globe geehrt. Jetzt wagte sie einen Schritt in eine völlig neue Welt und ist als Synchronsprecherin im vierten Teil von 'Kung Fu Panda' (im Kino) zu hören. “Für mich ist es eine große Ehre, Teil dieses erfolgreichen Franchise zu sein. Ich war nämlich schon immer ein großer 'Kung Fu Panda'-Fan", so Awkwafina in einem Interview mit 'Bang'. Ein weiteres Highlight für die Schauspielerin: Die Zusammenarbeit mit Hollywood-Ikone Jack Black, der schon seit dem ersten Teil die Hauptfigur Po spricht. Über die Arbeit mit Black schwärmte Awkwafina: “Mit Jack zu arbeiten hat mich so viel gelehrt, weil er einfach sehr nett, lustig und großzügig ist. Er ist ein echtes Ausnahmetalent und einer der bodenständigsten Menschen in Hollywood." Und das, obwohl er mit 'Kung Fu Panda' weltweit mehrere hundert Millionen US-Dollar in die Kinokassen eingespielt hat! Gegenüber 'Bang' erklärte Awkwafina jedoch nachdenklich, dass sie sich auf dem Erfolg niemals ausruhen würde, denn: “Die Zeiten ändern sich ständig und hören auch niemals auf, sich zu ändern. Das Wichtigste ist, zu verstehen, dass Wandel unvermeidbar ist. Deshalb sollte man immer optimistisch und voller Zuversicht auf die Zukunft blicken. Man muss einfach mit dem Fluss schwimmen, denn ansonsten bleibt man irgendwo hängen und ist unglücklich."