Werbung

Kylie Minogue: Sie will Indie ausprobieren

Kylie Minogue credit:Bang Showbiz
Kylie Minogue credit:Bang Showbiz

Kylie Minogue würde gerne mit Indie-Folk experimentieren.

Die 55-jährige Disco-Pop-Ikone ist ein großer Fan des Genres und würde gerne ein oder zwei Songs in dieser Richtung schreiben.

Im Gespräch mit ‚Billboard‘ bei den Grammy Awards am vergangenen Wochenende sagte sie: „Ich habe einen Song [‚Where the Wild Roses Grow‘ von 1995] mit Nick Cave gemacht, das war in den 90ern. Es war ziemlich alternativ, es war eine Mörderballade. Das gibt es also. Aber ich höre viel Indie-Folk, was ich selbst noch nicht wirklich gemacht habe. Ich glaube nicht, dass ich das schon jemals laut gesagt habe, aber so etwas würde mir Spaß machen.“ Dann stellte sie aber klar, dass sie – wenn überhaupt – erst einmal einen eher kleinen Abstecher in das Genre machen wollen würde: „Vielleicht ist es kein ganzes Album, nur ein kleiner Vorgeschmack.“

Bei der Verleihung in Los Angeles am Sonntag (4. Februar) gewann Kylie ihren zweiten Grammy und sagte, es fühle sich an wie der Beginn einer „neuen Ära“. Die Club-Hymne ‚Padam Padam‘ der Pop-Ikone von ihrer LP ‚Tension‘ war die erste Gewinnerin der neuen Auszeichnung ‚Best Pop Dance Recording‘ und setzte sich damit gegen David Guettas, Anne-Maries und Coi Lerays ‚Baby Don‘t Me‘, Calvin Harris‘ und Ellie Gouldings ‚Miracle‘, Bebe Rexhas und Guettas ‚One in a Million‘ und Troye Sivans ‚Rush‘ durch. Im Gespräch mit ‚E!‘ sagte Kylie nach ihrem Sieg in einer Nachricht an ihre LGBTQ+-Fans: „Ich würde mich bedanken, dass ihr jetzt so lange mit mir gegangen seid, durch dick und dünn. Wir reiten die Höhen, die Tiefen und die Zwischenräume, und zu wissen, dass wir uns gegenseitig den Rücken freihalten, fühlt sich an wie der Beginn der nächsten Ära.“