Werbung

Last-Minute-Remis: Reinthaler wird zum Held von Wiesbaden

Last-Minute-Remis: Reinthaler wird zum Held von Wiesbaden
Last-Minute-Remis: Reinthaler wird zum Held von Wiesbaden

Obwohl Wiesbaden auf dem Papier der klare Favorit war, kam das Heimteam gegen S04 nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Schalke stellte sich einer schweren Aufgabe und konnte schließlich erhobenen Hauptes vom Feld gehen.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Mit einem Wechsel – Derry Murkin kam für Soichiro Kozuki – startete der FC Schalke 04 in Durchgang zwei. In der Halbzeit nahm die SV Wehen Wiesbaden gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Amar Ćatić und Max Reinthaler für Florian Carstens und Nico Rieble auf dem Platz. Per Linksschuss traf Tobias Mohr vor 11.003 Zuschauern zum 1:0 für S04. In der 81. Minute stellte der Gast personell um: Per Doppelwechsel kamen Sebastian Polter und Keke Topp auf den Platz und ersetzten Simon Terodde und Mohr. Reinthaler stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff mit links den Stand von 1:1 für Wiesbaden her (95.). Letztlich trennten sich die SV Wehen Wiesbaden und Schalke remis.

Mit bisher nur fünf Treffern zeigte der Sturm von Wiesbaden erhebliche Defizite. Dafür stand die Defensive aber ziemlich sicher. Ein Punkt reichte der SV Wehen Wiesbaden, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun acht Punkten steht Wiesbaden auf Platz sechs. Zwei Siege, zwei Remis und eine Niederlage hat die SV Wehen Wiesbaden momentan auf dem Konto.

Der FC Schalke 04 holte auswärts bisher nur einen Zähler. Der Teilerfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. S04 liegt nun auf Platz 13. Die bisherige Saisonbilanz von Schalke bleibt mit einem Sieg, einem Unentschieden und drei Pleiten schwach. Der letzte Dreier liegt für den FC Schalke 04 bereits drei Spiele zurück.

In zwei Wochen, am 15.09.2023, tritt Wiesbaden beim SC Paderborn 07 an, während S04 einen Tag später den 1. FC Magdeburg empfängt.