Werbung

Last-Minute-Remis: Stark wird zum Held von Werder

Last-Minute-Remis: Stark wird zum Held von Werder
Last-Minute-Remis: Stark wird zum Held von Werder

1:1 hieß es nach dem Spiel des VfL Bochum 1848 gegen den SV Werder Bremen. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.

Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Patrick Osterhage brachte Werder in der 64. Minute per Linksschuss ins Hintertreffen. Die Gäste drängten auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Dawid Kownacki und Romano Schmid sorgen, die per Doppelwechsel für Rafael Borré und Justin Njinmah auf das Spielfeld kamen (73.). Bremen traf erst spät, als Niklas Stark nach 93 Minuten vor den 26.000 Zuschauern Vollstreckerqualitäten bewies. Am Ende stand ein Teilerfolg für beide Mannschaften. Der VfL und der SV Werder Bremen spielten unentschieden.

Bochum muss den Kampf um den Klassenverbleib in der Rückrunde vom 14. Platz angehen. Drei Siege, acht Remis und sechs Niederlagen hat der Gastgeber derzeit auf dem Konto.

Den Kampf um die Klasse geht Werder in der Rückrunde von der 13. Position an. Vier Siege, fünf Remis und acht Niederlagen hat Bremen momentan auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tut sich der SV Werder Bremen weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Der VfL Bochum 1848 hat nächste Woche den VfB Stuttgart zu Gast. Werder tritt am Sonntag beim FC Bayern München an.