Werbung

Leben unter freiem Himmel: 100.000 Menschen flüchten nach Rafah

Während der Krieg zwischen Israel und der Hamas im Gazastreifen weitergeht, sind mindestens 100.000 Menschen an die Grenze zu Ägypten, nach Rafah, in den Süden des Gazastreifens geflüchtet.

Nach Angaben von Philippe Lazzarini, dem Direktor des Hilfswerks der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten, suchen mehr als eine Milllion Menschen in der Stadt Zuflucht. Die Flüchtlingsunterkünfte sind überfüllt. Deshalb müssen viele Vertriebene unter freiem Himmel mitten in der Stadt oder am Stadtrand direkt in der Wüste leben.