Werbung

Leben mit MS: So geht es Selma Blair

Selma Blair credit:Bang Showbiz
Selma Blair credit:Bang Showbiz

Selma Blair gibt ein Update über ihr Leben mit Multipler Sklerose.

Die US-Schauspielerin erhielt 2018 die niederschmetternde Diagnose. Außerdem leidet sie am Ehlers-Danlos-Syndrom, einer erblichen Bindegewebsstörung, die zu übermäßig beweglichen Gelenken und schwachem Gewebe führt. Auf Instagram spricht die ‚Eiskalte Engel‘-Darstellerin über ihren aktuellen Gesundheitszustand. „Ich habe die ganze Zeit Schmerzen. Ich sage das für euch Leute, denen es genauso geht“, erklärt sie in einem Video. „Ich verstehe es. Und für alle von uns, die einfach älter werden: Es tut weh."

Während sich die meisten Menschen dehnen können, um Muskelschmerzen zu lindern, ist das für Selma keine Option. „Das Ehlers-Danlos-Syndrom macht mich wirklich, wirklich, wirklich steif“, erläutert sie. „Ich bekomme also ein paar Verletzungen, aber das ist nichts Schreckliches oder Beängstigendes. Es ist eines dieser zusätzlichen Dinge, die zu einer chronischen Sache werden und man muss aufpassen, weil die Leute denken, dass Dehnen so gut für einen ist. Und mir ist es eigentlich nicht erlaubt, mich zu dehnen."

Selma versucht, positiv zu bleiben, obwohl sie niedergeschlagen über die Auswirkungen ihrer Erkrankung ist. „Es geht mir gut. Ich bin müde. Wenn die Leute sagen: ‚Was willst du denn mit deinem Leben anfangen?‘ Es macht mich immer noch traurig, dass ich nur noch schlafen will“, gesteht sie.

Obwohl sich die 51-Jährige in vielerlei Hinsicht „glücklich“ schätzt, würde sie gerne wieder ein aktiveres Leben führen. „Ich kann mich nicht beklagen. Aber ich weiß nicht, ob ich jemals die Koordination, das Gleichgewicht oder die Ausdauer haben werde, die ich mir wünsche“, enthüllt der Star.