Werbung

Lewis Hamilton: Das sagt er zu Ferrari-Wechsel

Lewis Hamilton credit:Bang Showbiz
Lewis Hamilton credit:Bang Showbiz

Lewis Hamilton wird Mercedes verlassen und für die Formel-1-Saison 2025 zu Ferrari wechseln.

Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister (39) ist bereits seit 2013 bei dem deutschen Team und unterschrieb im vergangenen Sommer einen neuen Zweijahresvertrag bei den Silberpfeilen. Allerdings enthielt Lewis‘ Vertrag eine Ausstiegsklausel nach einem Jahr, die er nun aktiviert hat. Die überraschende Nachricht machte am Donnerstag (1. Februar) die Runde und nun haben sich Lewis und Mercedes selbst zu dem Wechsel geäußert.

Lewis sagte, er sei „so stolz“ auf den Erfolg, den er in 11 Jahren mit Mercedes erzielt habe, und fügte in einem Statement hinzu: „Mercedes ist Teil meines Lebens, seit ich 13 Jahre alt war. Es ist ein Ort, an dem ich aufgewachsen bin, also war die Entscheidung, zu gehen, eine der schwierigsten Entscheidungen, die ich je treffen musste. Aber für mich ist die Zeit reif für diesen Schritt und ich freue mich auf eine neue Herausforderung.“ Team-Chef Toto Wolff (52) sagte derweil: „In Bezug auf eine Team-Fahrer-Paarung ist unsere Beziehung zu Lewis die erfolgreichste geworden, die der Sport je gesehen hat, und das ist etwas, auf das wir mit Stolz zurückblicken können. Lewis wird immer ein wichtiger Teil der Mercedes-Motorsportgeschichte sein. Wir wussten jedoch, dass unsere Partnerschaft irgendwann zu einem natürlichen Ende kommen würde, und dieser Tag ist jetzt gekommen. Wir akzeptieren Lewis' Entscheidung, eine neue Herausforderung zu suchen, und es ist spannend, über unsere Möglichkeiten für die Zukunft nachzudenken.“

Lewis‘ Wechsel wird von Rennkommentatoren als der möglicherweise größte Fahrertransfer in der Geschichte der Formel 1 bezeichnet. Der Rennfahrer wurde bereits im Mai mit Ferrari in Verbindung gebracht, dementierte aber damals Berichte, dass er zu dem Team wechseln würde, und bestand darauf, dass er „ein Leben lang“ bei Mercedes bleiben wolle. Er wird im nächsten Jahr Partner von Charles Leclerc (26) sein, während der Spanier Carlos Sainz (29) vor seinem letzten Jahr als Ferrari-Fahrer steht. Toto Wolff und der technische Direktor James Allison (55) informierten die Mercedes-Verantwortlichen am Donnerstagnachmittag über Lewis' Abgang. Damit sind die Silberpfeile auf der Suche nach einem Fahrer, der 2025 neben George Russell (25) fahren wird.