Werbung

Lily Allen klagt: Ihre Kinder haben ihre Pop-Karriere "ruiniert"

Lily Allen (38) spricht Klartext, wenn es darum geht, was ihr Nachwuchs für ihr Leben als Popstar bedeutet hat. Die Sängerin ('Not Fair') hat die beiden Töchter Ethel Mary (12) und Marnie Rose (10) mit ihrem Ex-Mann Sam Cooper.

“Meine Kinder haben meine Karriere ruiniert”

Als ihre Kinder geboren wurden, stand für die Britin fest, dass sich ihr Leben ändern musste. "Meine Kinder haben meine Karriere ruiniert. Ich liebe sie und sie vervollständigen mich, aber was den Popstarstatus angeht, haben sie ihn total ruiniert", befand die Künstlerin in dem Radio Times Podcast. "Ich bin wirklich genervt, wenn Leute sagen, dass man alles haben kann, denn ehrlich gesagt, kann man das nicht." Die zweifache Mutter berichtete aus Erfahrung, denn ihre Eltern arbeiteten ebenfalls in der Unterhaltungsbranche. Ihr Vater Keith Allen verließ die Familie, als sie vier Jahre alt war, ihre Mutter Alison Owen arbeitete als Filmproduzentin weiter und erzog Lily und ihren Bruder Alfie allein.

Lily Allen litt unter der Abwesenheit ihrer Eltern

Das hat Spuren hinterlassen. "Manche Leute ziehen ihre Karriere ihren Kindern vor, und das ist ihr gutes Recht, aber meine Eltern waren ziemlich abwesend, als ich ein Kind war", berichtete Lily Allen. "Ich habe das Gefühl, dass das ein paar hässliche Narben hinterlassen hat, die ich bei mir nicht wiederholen möchte." Also zog sie sich aus der Musikszene zurück und konzentrierte sich auf ihre Mädchen. Das sei eine gute Entscheidung gewesen, denn sie seien nun "ziemlich ausgeglichen". Mittlerweile lebt die Engländerin in New York und ist mit dem Schauspieler David Harbour (48, 'Stranger Things') verheiratet. Ganz aus der Unterhaltungsszene hat sie sich allerdings nicht zurückgezogen. Lily Allen arbeitet jetzt als Schauspielerin und war in mehreren Theaterproduktionen in London zu sehen.

Bild: Janet Mayer/startraksphoto.com/Cover Images