Werbung

Lily Gladstone: In ihrer Schulzeit war sie ein 'beliebter Nerd'

Lily Gladstone credit:Bang Showbiz
Lily Gladstone credit:Bang Showbiz

Lily Gladstone erzählte, dass sie in der Schule ein „beliebter Nerd" gewesen sei.

Die 37-jährige Schauspielerin sprach darüber, dass sie in ihren jüngeren Jahren „ein soziales Leben mit ein paar engen Freunden" hatte und immer eine sehr konzentrierte Schülerin war.

In einem Gespräch mit der BBC erklärte Lily: „Ich bin ein Nerd gewesen. Aber ich war ein beliebter Nerd. Ein Nerd in dem Sinne, dass ich ein soziales Leben mit ein paar engen Freunden hatte, aber ich dachte mir ständig: 'Tut mir leid, das kann ich nicht machen. Ich bin bei der Probe.'" Lily war vor kurzem als die erste indianische Frau bei der Oscar-Verleihung als beste Hauptdarstellerin nominiert worden. Und die Darstellerin sei „dankbar" für ihre Leistung in 'Killers of the Flower Moon', dem von Martin Scorsese inszenierten Krimidrama, ausgezeichnet zu werden. „Einige der allerersten Filme, ich glaube der allererste Film, drehten sich um Ureinwohner. Wir filmten uns selbst und dokumentierten einige unserer Tänze. Das gehört zu den allerersten Archivaufnahmen. Der allererste Film wurde meiner Meinung nach von Ureinwohnern gedreht. Deshalb bin ich [für die Oscar-Nominierung] dankbar, es war an der Zeit." Lily hatte vor kurzem den Award als beste Schauspielerin bei den Golden Globes gewonnen und ist stolz darauf, ihre Community repräsentieren zu können.