Werbung

Lindsay Lohan stresst sich wegen After-Baby-Body nicht

Lindsay Lohan credit:Bang Showbiz
Lindsay Lohan credit:Bang Showbiz

Lindsay Lohan fühlt sich nach der Geburt ihres Babys nicht unter Druck gesetzt, den perfekten After-Baby-Body zu haben.

Die US-Schauspielerin brachte im Juli 2023 ihr erstes Kind zur Welt. Sohn Luai ist der ganze Stolz von Lindsay und ihrem Ehemann Bader Shammas. Derzeit genießt die 37-Jährige ihr Familienglück und will sich nicht die Laune vom Gedanken an ihr Gewicht verderben lassen.

Im Gespräch mit ‚Bustle‘ verrät die Neu-Mama, dass sie keinen Druck verspürt, schnell wieder in Topform zu kommen oder sich dem Trend der Hollywood-Stars anzuschließen, Medikamente wie Ozempic zu nehmen, um Gewicht zu verlieren. „Alle werden jetzt so dünn“, bemerkt sie mit Blick auf ihre Kolleginnen. Doch der Schlank-Wahn sei nur eine Phase, ist Lindsay überzeugt. „Ich habe das Gefühl, dass sich der Kreis immer wieder schließt, also ist dies der Moment, und auch das wird vorübergehen." In Bezug auf den Ozempic-Trend fügt sie hinzu: „Aber es scheint, dass es Druck gibt."

Ozempic ist ein Medikament gegen Typ-2-Diabetes, das einmal pro Woche in den Bauch, den Oberschenkel oder den Arm gespritzt wird. Promis wie Sharon Osbourne haben bereits zugegeben, dass sie es benutzen, um superschlank zu werden. Lindsay wiederum kann sich nicht vorstellen, sich dem Trend anzuschließen.

„Ich habe so sehr an Luai gehangen, dass mein letzter Gedanke war, auf ein Laufband zu steigen. Ich habe das Gefühl, wir setzen uns selbst so sehr unter Druck, dass wir schon so bald ‚gut' aussehen müssen, aber man sieht [nach der Geburt eines Kindes] so schön aus“, betont der ehemalige Disney-Star.