Louis Tomlinson: „One Direction war der Höhepunkt”

Louis Tomlinson credit:Bang Showbiz
Louis Tomlinson credit:Bang Showbiz

Louis Tomlinson würde es nicht weiter schlimm finden, wenn seine neuen Songs nicht im Radio gespielt werden.

Der britische Sänger wurde dank der Boyband One Direction berühmt. Seit sich die Gruppe 2016 getrennt hat, verfolgen die Jungs ihre jeweiligen Solokarrieren. Louis‘ erstes Soloalbum ‚Walls‘ erschien 2020 und schaffte es in Großbritannien auf Platz vier der Charts. Dass er damit nicht an den Erfolg seiner Boyband-Tage herankam, störe den Musiker aber nicht. „Natürlich war meine Erfahrung mit One Direction der Höhepunkt. Wir wurden die ganze Zeit im Radio gespielt, mein letztes Album dagegen nicht“, gibt er im Gespräch mit ‚BBC‘ zu. Möglicherweise sei seine aktuelle Musik einfach nicht kommerziell genug dafür. „Um ehrlich zu sein, gab es nicht wirklich einen Song, der gut ins Radio passen würde“, gesteht Louis.

Momentan steht der ‚Just Hold On‘-Interpret kurz davor, sein zweites Soloalbum zu veröffentlichen. Ob ‚Faith in the Future‘ den erhofften Erfolg haben wird, sei schwer zu sagen. „Versteht mich nicht falsch, natürlich würde ich mich über einen kommerziellen Erfolg dieser Platte freuen“, erklärt Louis. „Wird es im Radio gespielt werden? Ich habe keine Ahnung. Aber wenn nicht, wird es nicht das Ende sein.“ Der 30-Jährige schätze sich einfach glücklich, seiner Leidenschaft täglich nachgehen zu können. „Ich liebe meinen Tourbus, ich liebe meine Fans und ich liebe es, die Welt zu bereisen“, stellt er klar.