Werbung

Luca und Christina Hänni tun sich schwer bei der Namensfindung

Christina und Luca Hänni werden erstmals Eltern. (Bild: imago/Bildagentur Monn)
Christina und Luca Hänni werden erstmals Eltern. (Bild: imago/Bildagentur Monn)

Verlobung, Hochzeit, Hausbau - und bald das erste Kind: Bei Luca (29) und Christina Hänni (34) geht seit einigen Monaten alles ganz schnell. "Wir hatten das Glück einfach auf unserer Seite", sagt Luca Hänni nun im Doppelinterview mit dem Magazin "Gala". "Nur wenige Monate, nachdem ich Christina den Antrag gemacht habe, sind wir auf das Haus gestoßen. Und zack, warst du schwanger."

Kein Stress beim Nestbau

Bei den Baby-Vorbereitungen lässt sich das "Let's Dance"-Traumpaar allerdings noch ein wenig Zeit: "Die Tapete hängt und die Wickelkommode steht", verrät Christina Hänni im Interview mit dem Magazin "Gala". "Ein bisschen was ist also noch zu tun." Ehemann Luca fügt hinzu: "Als Nächstes muss ich Regale schrauben und die Lampe befestigen. Aber das macht ja alles auch Spaß. Wir lassen uns nicht stressen." Auch die Namensfindung ist nicht abgeschlossen: "Wir haben noch gar keinen!", geben die beiden zu. "Wir tun uns echt schwer. Vielleicht haben wir eine Eingebung, wenn wir unser Baby in den Händen halten."

Gerade die erste Zeit der Schwangerschaft war für Christina Hänni nicht leicht: "Der Anfang war sehr holprig, die ersten Monate hatte ich echt mit Übelkeit zu kämpfen. Das ist glücklicherweise vorbei." Inzwischen laufe alles "super" - bis auf einige "sensible Tage, an denen sich die Hormone besonders bemerkbar machen". Ehemann Luca leide aber unter "größeren Stimmungsschwankungen", wie er zugibt: "Ich habe schon Respekt vor dem, was da auf uns zukommt. Die Vorfreude überwiegt aber natürlich."

Seit 2023 verheiratet

Luca Hänni und seine "Let's Dance"-Partnerin lernten sich 2020 in der 13. Staffel der RTL-Tanzshow kennen. Wenige Monate nach dem Finale gaben sie bekannt, offiziell ein Paar zu sein. In der Schweizer Heimat des "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinners von 2012 kauften sich die beiden anschließend ein Haus und zogen zusammen. Im Januar des vergangenen Jahres verlobten sich Hänni und Luft, im Sommer 2023 folgte die Hochzeit. Kurz vor Weihnachten 2023 machte das Paar dann die Schwangerschaft bekannt.

Er kocht, sie wäscht: So klappt das Zusammenleben bei den Hännis

Der Umzug in die Schweiz sei für Christina Hänni "eine große Umstellung" gewesen, sagt sie im "Gala"-Interview. Inzwischen fühle sie sich aber "mit jedem Tag mehr zu Hause". Generell funktioniert das Zusammenleben gut - vor allem die Aufgabenteilung im Haushalt. "Ich mache sehr gerne die Wäsche - das beruhigt mich total", sagt Christina Hänni. "Und Luca liebt staubsaugen." Der fügt hinzu: "Ich bringe aber auch den Müll raus."

Zudem sei der 29-Jährige "gerade der Koch in unserer Ehe" und dadurch zu einer Art Co-Schwangerem geworden: "Ich habe tatsächlich mehr gegessen und weniger trainiert. (...) Am Ende stehen daher zwei Kilo mehr auf der Waage."