Werbung

Macht es Max Mutzke noch einmal? Diese Stars treten zum deutschen ESC-Vorentscheid an

Max Mutzke ist einer von acht Acts, die um das deutsche ESC-Ticket für Malmö kämpfen. (Bild: Getty Images / Christian Augustin)
Max Mutzke ist einer von acht Acts, die um das deutsche ESC-Ticket für Malmö kämpfen. (Bild: Getty Images / Christian Augustin)

2004 belegte Max Mutzke beim Eurovision Song Contest den achten Platz. 20 Jahre später will es der Sänger nochmal wissen und tritt beim deutschen Vorentscheid an. Dort trifft er unter anderem mit der Tochter einer Schlagerlegende.

Platz eins in den deutschen Charts und ein achter Platz beim Eurovision Song Contest: Mit der Single "Can't Wait Until Tonight" legte Max Mutzke 2004 einen Karrierestart nach Maß hin. 20 Jahre später schließt sich für den Künstler, den einst Stefan Raab entdeckte, der Kreis: Am Freitag, 16. Februar, tritt der 42-Jährige bei der Show "Eurovision Song Contest - das Deutsche Finale 2024" (ab 20.15 Uhr live im Ersten) mit dem Titel "Forever Strong" an. Erklärtes Ziel ist das Ticket für den ESC im schwedischen Malmö.

Bevor Mutzke die Rückkehr auf die große ESC-Bühne feiern darf, steht aber noch der Wettstreit mit acht anderen Acts an, die die ARD am Freitag bekannt gab. Der wohl bekannteste Name im restlichen Teilnehmerfeld ist Marie Reim. Die 23-Jährige will mit dem autobiografischen Schlagersong "Naiv" die Erfolgsgeschichte ihres Vaters Matthias fortschreiben: "Ich finde, Schlager passt für den ESC wie die Faust aufs Auge."

Marie Reim tritt in der Schlagerbranche in die Fußstapfen von Vater Matthias - und will nun zum ESC. (Bild: Getty Images / Ben Kriemann)
Marie Reim tritt in der Schlagerbranche in die Fußstapfen von Vater Matthias - und will nun zum ESC. (Bild: Getty Images / Ben Kriemann)

Das sind die weiteren Kandidaten des deutschen ESC-Vorentscheids

Mit dabei beim Vorentscheid ist auch das süddeutsche Musikduo Galant. Die Mitglieder Mona und Paul haben sich dem Elektropop verschrieben. In ihrem Song "Katze" beschreiben die beiden, wie sich Menschen nach traumatischen Erlebnissen verändern. Isaak Guderian sammelte bereits 2011 bei "X Faktor" erste TV-Erfahrungen. Er sieht Musik als "Zufluchtsort" an und hofft mit der Ballade "Always On The Run" auf den Sieg beim deutschen Vorentscheid.

Ähnlich wie Marie Reim wurde auch Leona das musikalische Talent in die Wiege gelegt. Die Wahl-Hamburgerin eifert ihrem Vater Frank Rühmann nach und träumt von einer Karriere als Musikerin. Die 20-Jährige wurde über die sozialen Medien so bekannt, dass sie ein Feature mit Max Giesinger ergatterte. Nun strebt sie mit der Ballade "Undream You" die ESC-Teilnahme an. Schon mit 14 Jahren gelang Bodine Monet der Einzug in das Finale der Castingshow "The Voice Kids". Mittlerweile ist die Niederländerin 23 Jahre alt und träumt mit ihrem Song "Tears Like Rain" von der ESC-Bühne.

Gleiches gilt für den Singer-Songwriter NinetyNine aus Hamburg. Daniel Leon Schmidt, wie der Künstler bürgerlich heißt, spielt mehrere Instrumente und verortet sich stilistisch zwischen zeitlosem Pop, Indie und Vintage-Rock. Mit der Single "Love on a Budget" will der 24-Jährige "Millionen Menschen mitten ins Herz singen". Ähnliches hat sich Rick Jurthe alias Ryk vorgenommen. Der Songwriter, Komponist und Musikproduzent landete beim deutschen ESC-Vorentscheid "Unser Lied für Lissabon" 2018 auf dem dritten Platz. Jetzt will er mit dem Lied "Oh Boy" hoch hinaus. Der neunte Act des deutschen Vorentscheids ergibt sich in der Docutainment-Serie "Ich will zum ESC!" mit Conchita Wurst und Rea Garvey (ab 25. Januar, ARD Mediathek)