Werbung

Maisie Williams: Dreh zu ‚The New Look‘ brachte sie an ihre Grenzen

Maisie Williams credit:Bang Showbiz
Maisie Williams credit:Bang Showbiz

Maisie Williams enthüllt, wie herausfordernd die Dreharbeiten zu ‚The New Look‘ waren.

Die neue Serie startet ab dem 14. Februar auf Apple TV+. Darin spielt die ‚Game of Thrones‘-Darstellerin die französische Widerstandskämpferin Catherine Dior, die Schwester von Modedesigner Christian Dior. Um die Figur realitätsgetreu zu verkörpern, musste Maisie eine harte Diät machen, um Gewicht zu verlieren.

Im Gespräch mit dem ‚Harper's Bazaar UK‘ verrät die Schauspielerin, wie sehr sie die Rolle in Anspruch nahm. „Es war harte Arbeit, aber es war eine solche Ehre, diese Rolle zu spielen. Es wurde alles verzehrend. Ich aß sehr wenig, meditierte die ganze Zeit, zündete Kerzen und Räucherstäbchen in meiner Wohnung an“, berichtet sie. „Ich musste um 4 Uhr morgens aufstehen, um zu schwitzen. Am Abend zuvor, gegen 19 oder 20 Uhr, durfte ich etwas Salziges und Entwässerndes essen - etwas geräucherten Lachs und ein kleines Glas Wein. Dann nahm ich ein kochend heißes Bad mit vielen Salzen darin.“

Wegen ihrer neuen Routine hatte die Britin allerdings mit Schlafproblemen zu kämpfen. „Dann bin ich ins Bett geschwebt und habe vielleicht drei Stunden geschlafen, bin dann aufgewacht und habe eine Handvoll Nüsse gegessen. Zu diesem Zeitpunkt war ich nicht mehr in der Lage, die Nacht durchzuschlafen. Ich wachte immer wieder auf und fühlte mich wie eine Murmel in einer Flasche, die hin und her rasselt“, erzählt sie.

Der wenige Schlaf, den sie bekam, sei auch noch durch Albträume gestört wurde. „Ich fühlte mich sehr eingeschränkt, fast wie bei einer Schlaflähmung, träumte davon, gefangen zu sein und angegriffen zu werden, und hatte schreckliche Visionen von Männern in Uniform“, schildert Maisie.