Werbung

Manöver gegen Migrantenboote: Frankreich unternimmt im Ärmelkanal riskante Aktionen

Manöver gegen Migrantenboote: Frankreich unternimmt im Ärmelkanal riskante Aktionen

Französische Sicherheitskräfte haben offenbar versucht, mit riskanten Aktionen Migranten an der Überfahrt nach Großbritannien zu hindern. Ein Video, das der Journalismus-Verbund "Lighthouse Reports" veröffentlichte, soll zeigen, wie Patrouillenboote mit hoher Geschwindigkeit an Schlauchbooten mit Migranten vorbeifahren.

Experten bezeichnen solche Aktionen als gefährliche Manöver. Bei einem Einsatz kam es seitens der Sicherheitskräfte auch zu einem Einsatz von Pfefferspray. Zuvor hatte "Der Spiegel" berichtet - in Zusammenarbeit mit den Zeitungen "Le Monde" und "The Observer".

Die französischen Behörden erklären, die Beamten hätten mit ihrem Vorgehen verhindern wollen, dass die Migranten das offene Meer erreichen. Sie sagen, die Gruppe sei gerettet, außerdem seien die Schleuser verhaftet worden.