Marc Terenzi: Deshalb wollte er Gina-Lisa Lohfink zurück

Marc Terenzi credit:Bang Showbiz
Marc Terenzi credit:Bang Showbiz

Marc Terenzi bat Gina-Lisa Lohfink um eine zweite Chance.

Die einstige GNTM-Kandidatin hat im Dschungelcamp-Talk mit BILD verraten, dass ihr Ex-Lover sie nach der Trennung 2009 mehrfach zurückerobern wollte. Doch Gina-Lisa ließ sich nicht erweichen: „Bei mir ist es so, wenn ich verletzt bin, wenn man mir einmal mein Herz gebrochen hat, dann ist es vorbei.“ Trotz Trennung verstehen sich die beiden Ex-Partner heute noch immer blendend. Im Interview mit RTL sagt Marc, der derzeit seine Freundin und Dschungelcamp-Teilnehmerin Verena Kerth in Australien unterstützt, über Gina-Lisa: „Ich liebe sie als eine Schwester. Sie ist ein mega mega Mädel, es war nur die falsche Zeit damals.“

Doch wieso wollte der ehemalige Boygroup-Star seine Verflossene dann überhaupt zurückhaben? Im Gespräch mit den Reportern erklärt Terenzi: „Dating ist für mich der Horror. Du weißt nicht warum die Leute dich kennenlernen möchten. Du kannst nicht normal in einen Club gehen und auftreten. Jeder kennt mich in Deutschland.“ Aus Einsamkeit habe er deshalb damals bei Gina-Lisa angeklopft. Dass das nicht unbedingt korrekt gewesen ist, weiß Marc heute selbst. „Ich bin nicht der beste Mensch gewesen damals“, gesteht er gegenüber RTL.