Werbung

Martin Scorsese trifft Papst Franziskus im Vatikan

US-Regisseur Martin Scorsese war zu einer Privataudienz bei Papst Franziskus im Vatikan zu Gast. (Bild: IMAGO/Independent Photo Agency Int.)
US-Regisseur Martin Scorsese war zu einer Privataudienz bei Papst Franziskus im Vatikan zu Gast. (Bild: IMAGO/Independent Photo Agency Int.)

Hollywood zu Besuch im Vatikan: Papst Franziskus (87) hat am Mittwoch den bekannten US-amerikanische Regisseur Martin Scorsese (81) zu einer Privataudienz im Vatikan empfangen. Wie der Heilige Stuhl unter anderem via Instagram mitteilte, kamen die beiden für eine kurze private Begegnung zusammen. Dabei soll Scorsese dem Oberhaupt der katholischen Kirche unter anderem einen Bildband überreicht haben.

Martin Scorsese arbeitet an einem Film über Jesus

Auf Fotos bei Instagram ist zu sehen, wie Papst Franziskus während der Privataudienz an seinem Schreibtisch darin blättert. Scorsese arbeite gerade an einem neuen Film über Jesus, heißt es unter anderem im Kommentar zum Posting.

Im Januar hatte der 81-Jährige in einem Interview mit der "Los Angeles Times" angekündigt, dass er den 1973 erschienen Roman "Das Leben Jesu" verfilmen wolle. Er wolle einen Weg finden, Religion zugänglicher zu machen und ihr den negativen Beigeschmack nehmen, sagte er. Der Film solle größtenteils in der Gegenwart spielen. Weitere Details sind noch nicht bekannt.

Medienberichten zufolge habe der Filmemacher vor dem privaten Treffen auch noch an der wöchentlichen Generalaudienz des Papstes teilgenommen. Dabei sei er von seiner Tochter Francesca (24) sowie der Schauspielerin Lily Gladstone (37) begleitet worden. Sie spielt in seinem aktuellen Film "Killers of the Flower Moon" neben Leonardo DiCaprio (49) und Robert DeNiro (80) eine der Hauptrollen.

Für "Killers of the Flower Moon" ist Scorsese aktuell für zwei Oscars nominiert - in der Kategorie "Bester Film" sowie in der Kategorie "Beste Regie". Es wäre die zweite Auszeichnung mit einem Goldjungen für den Filmemacher nach seinem Oscar als bester Regisseur im Jahr 2007 für "Departed - Unter Feinden". Die diesjährige Oscar-Verleihung findet am 11. März 2024 statt.