Werbung

Medaillen für deutsche Biathlon-Staffeln?

Medaillen für deutsche Biathlon-Staffeln?
Medaillen für deutsche Biathlon-Staffeln?

Die Biathlon-WM in Nove Mesto neigt sich dem Ende entgegen. Am Samstag gibt es noch die Staffel-Wettbewerbe, bevor die WM am Sonntag mit den Massenstarts endet. Der DSV kann sich sowohl bei der Damen- als auch bei der Herrenstaffel berechtigte Medaillen-Hoffnungen machen.

Die Topfavoriten heißen nach den bisherigen Ergebnissen aber Frankreich und Norwegen.

Biathlon-WM heute LIVE im TV, Stream & Ticker

Die Damenstaffel macht dabei am Samstag den Beginn. Das Team rund um Selina Grotian, Janina Hettich-Walz, Vanessa Voigt und Franziska Preuß geht bereits um 13.45 Uhr (bei SPORT1 im LIVETICKER) auf Medaillenjagd.

Die Herrenstaffel, bestehend aus Justus Strelow, Johannes Kühn, Benedikt Doll und Philipp Nawrath startet am späteren Samstagnachmittag um 16.30 Uhr (LIVETICKER bei SPORT1)

Damenstaffel mit harter Konkurrenz

Bei den Damen hat das DSV-Quartett große Konkurrenz. Vor allem Frankreich hat mit Julia Simon und Justine Braisaz-Bouchet absolute Superstars im Feld.

Bei Norwegen hängt viel davon ab, ob Ingrid Landmark Tandrevold wieder zu ihrer Weltcup-Form findet. Dann können auch die Norwegerinnen ganz vorne mit dabei sein.

Für die DSV-Damen wäre ein Podestplatz die Fortsetzung einer beeindruckenden Serie. Bei den vergangenen vier Großereignissen sammelte die deutsche Staffel immer eine Medaille, zuletzt gelang bei der WM 2019 als Vierter keine Medaille.

Herrenstaffel bis jetzt immer am Podest

Eine ähnlich beeindruckende Serie wie die Damen, haben auch die DSV-Herren vorzuweisen. Das deutsche Quartett stand in jeder Staffel im Weltcup auf dem Podest, neben zwei zweiten gab es auch zwei dritte Plätze. Bei der WM im Vorjahr erreichte man aber nur den fünften Platz.

Als Topfavorit bei den Männern gilt Norwegen. Die Skandinavier gewannen alle vier Staffeln des Winters - meist sogar mit großer Überlegenheit. Selbst wenn ein Läufer patzt, haben die Norweger genug Qualität in ihren Reihen, um die Fehler auszubügeln.

Biathlon-WM 2024: Alle Infos zur Staffel der Damen

  • DER WETTBEWERB der Damen: Staffel der Frauen, 4x6 Kilometer (13.45 Uhr im LIVETICKER)

  • DEUTSCHE STARTERINNEN: Selina Grotian (Mittenwald), Janina Hettich-Walz (Schönau), Vanessa Voigt (Rotterode), Franziska Preuß (Haag)

  • LETZTER DEUTSCHER WM-SIEG: Vanessa Hinz (Schliersee), Maren Hammerschmidt (Winterberg), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld) und Laura Dahlmeier (Partenkirchen) am 17. Februar 2017 in Hochfilzen

  • FAVORITINNEN: Frankreich

  • SO LIEF DIE WM 2023: 1. Italien (Comola, Wierer, Auchentaller, Vittozzi), 2. Deutschland (Voigt, Hanna Kebinger/Partenkirchen, Sophia Schneider/Oberteisendorf, Denise Herrmann-Wick/Oberwiesenthal), 3. Schweden (Persson, Magnusson, Elvira Öberg, Hanna Öberg)

  • SO LIEF OLYMPIA 2022: 1. Schweden (Persson, Brorsson, E. Öberg, H. Öberg), 2. Russisches Olympisches Komitee (Nigmatullina, Reszowa, Kasakewitsch, Mironowa), 3. Deutschland (Voigt, Hinz, Preuß, Herrmann-Wick)

  • DARAUF KOMMT ES AN: Um die Französinnen zu schlagen, braucht es ein perfektes Rennen. Denn die haben mit Julia Simon die schnellste und sicherste Schützin, sowie mit Justine Braisaz-Bouchet die schnellste Läuferin in ihren Reihen. Es braucht schnelle und fehlerfreie Einlagen, zu viele Nachlader könnten den Medaillentraum beerdigen.

  • WAS MAN WISSEN SOLLTE: Bei den vergangenen vier Großereignissen sammelte die deutsche Staffel immer eine Medaille, zuletzt ging es bei der WM 2019 als Vierter neben das Podest. In der Saison gab es allerdings mit fünften Plätzen schon zwei Ausrutscher neben das Treppchen, das Team sollte gewarnt sein.

  • WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: „Staffel ist immer ein Mega-Event, da freuen wir uns immer drauf. Man darf keine Fehler machen. Es gibt viele Nationen, die vier gute Mädels haben.“ (Preuß)

Biathlon-WM 2024: Alle Infos zur Staffel der Herren

  • DER WETTBEWERB der Herren: Staffel der Männer, 4x7,5 Kilometer (16.30 Uhr im LIVETICKER)

  • DEUTSCHE STARTER: Justus Strelow (Schmiedeberg), Johannes Kühn (Reit im Winkl), Benedikt Doll (Breitnau), Philipp Nawrath (Nesselwang)

  • LETZTER DEUTSCHER WM-SIEG: Erik Lesser (Frankenhain), Daniel Böhm (Buntenbock), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld), Simon Schempp (Uhingen) am 14. März 2015 in Kontiolahti

  • FAVORIT: Norwegen

  • SO LIEF DIE WM 2023: 1. Frankreich (Guigonnat, Fabien Claude, Jacquelin, Fillon Maillet), 2. Norwegen (Christiansen, Tarjei Bö, Lägreid, Johannes Thingnes Bö), 3. Schweden (Femling, Ponsiluoma, Nelin, Samuelsson), ... 5. Deutschland (Strelow, Kühn, Roman Rees/Schauinsland), Nawrath)

  • SO LIEF OLYMPIA 2022: 1. Norwegen (Lägreid, T. Bö, J.T. Bö, Christiansen), 2. Frankreich (Fabien Claude, Jacquelin, Desthieux, Fillon Maillet), 3. Russisches Olympisches Komitee (Chalili, Loginow, Zwetkow, Latypow), 4. Deutschland (Lesser, Rees, Doll, Nawrath)

  • DARAUF KOMMT ES AN: Im Kampf um den Sieg geht es nur über die Norweger. Die Skandinavier gewannen alle vier Staffeln des Winters - meist sogar mit großer Überlegenheit. Die ersten sechs des Gesamtweltcups sind alle Norweger. Sollte tatsächlich mal einer schwächeln, können das die restlichen drei normalerweise locker ausbügeln.

  • WAS MAN WISSEN SOLLTE: Das deutsche Quartett stand in jeder Staffel im Weltcup auf dem Podest, neben zwei zweiten gab es auch zwei dritte Plätze - die exakte gleiche Bilanz wie vor der Heim-WM im Vorjahr. Doch auf ein Deja-Vu will das Team nur zu gerne verzichten, denn beim Höhepunkt ging es damals nur auf Platz fünf.

  • WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: „Wir haben schon viele gute Leistungen in den Staffeln gezeigt, da sind wird traditionell stark.“ (Sportdirektor Felix Bitterling)