Werbung

Google-Konzern Alphabet streicht 12.000 Stellen

Microsoft hat es schon getan, der Facebook-Konzern Meta und Amazon ebenfalls. Nun will auch der Google-Konzern Alphabet laut Berichten Jobs in fünfstelliger Höhe streichen. Warum?

Nun will auch Googles Mutterkonzern Alphabet mehrere tausend Stellen streichen. (Bild: dpa)
Nun will auch Googles Mutterkonzern Alphabet mehrere tausend Stellen streichen. (Bild: dpa)

Als nächstes Schwergewicht der Tech-Branche will der Google-Mutterkonzern Alphabet tausende Arbeitsplätze streichen. Weltweit sollen rund 12 000 Jobs wegfallen, wie Firmenchef Sundar Pichai in einer am Freitag veröffentlichten E-Mail an die Mitarbeiter schrieb. Das entspricht rund sechs Prozent der Belegschaft. Pichai deutete an, dass Bereiche außerhalb des Kerngeschäfts demnach stärker betroffen sein werden: Man wolle die Belegschaft an die zentralen Prioritäten des Konzern anpassen.

Tech-Konzerne entlassen Tausende

Erst diese Woche hatte Microsoft die Streichung von 10.000 Stellen angekündigt. Davor gaben Amazon den Abbau von 18.000 Jobs bekannt und der Facebook-Konzern Meta von 11.000 Stellen. Die Tech-Konzerne hatten mit dem boomenden Geschäft in der Corona-Pandemie ihre Mitarbeiterzahlen zum Teil deutlich aufgestockt. Zuletzt verlangsamte sich die Geschäftsentwicklung jedoch unter anderem wegen der Konjunktursorgen und der hohen Inflation.

Im Video: Stellenabbau bei Meta: mehr als 11.000 Entlassungen