Werbung

Medien: Prinz Harry in Großbritannien angekommen

Los Angeles/London (dpa) - Prinz Harry soll nach der Krebsdiagnose seines Vaters, König Charles, britischen Medien zufolge in Großbritannien angekommen sein. Wie unter anderem die «Sun» berichtete, landete Harry am Dienstagnachmittag auf dem Flughafen London Heathrow. Der «Daily Mail» zufolge war er an Bord einer Maschine der Fluggesellschaft British Airways.

Auf Bildern waren schwarze Geländewagen mit Polizeieskorte auf dem Flughafengelände zu sehen. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es zunächst nicht.

Der Palast hatte am Montagabend überraschend mitgeteilt, dass der 75-jährige Monarch an Krebs erkrankt sei. Er soll die Nachricht seinen Söhnen William und Harry sowie seinen Geschwistern persönlich überbracht haben.

Das Verhältnis zwischen Harry und seinem Vater Charles sowie anderen Royals gilt als zerrüttet. Der jüngere Sohn des Königs und seine Frau Herzogin Meghan (42) hatten sich vor vier Jahren aus dem engeren Kreis der Königsfamilie losgesagt. Sie leben inzwischen mit ihren beiden Kindern Prinz Archie (4) und Prinzessin Lilibet (2) im US-Bundesstaat Kalifornien.

Nach dpa-Informationen vom Montag wollte Harry «in den kommenden Tagen» nach Großbritannien reisen, um an der Seite seines Vaters zu sein. Das scheint nun doch rascher gesehen zu sein, als zunächst absehbar war.