Mel C: Fast aus den Spice Girls geflogen

Mel C credit:Bang Showbiz
Mel C credit:Bang Showbiz

Melanie C wäre fast aus den Spice Girls geworfen worden, nachdem sie einen Streit mit Victoria Beckham hatte.

Die 48-jährige Popsängerin wurde neben Victoria (48), Emma Bunton (46), Mel B (46) und Geri Horner (50) als Teil der Girlgroup der 1990er-Jahre berühmt, erklärte jedoch jetzt, dass ein Streit sie beinahe ihren Platz in der Gruppe gekostet hätte, bevor überhaupt die bahnbrechende Debütsingle ‚Wannabe‘ veröffentlicht wurde.

Sie sagte: „Etwas ist ziemlich früh auf der Reise der Spice Girls passiert und ich hatte einen kleinen Streit mit Victoria bei den Brits im Jahr '96 – nicht das Union Jack-Kleid-Jahr, sondern ein Jahr zuvor. Wir waren also unveröffentlicht, aber ein paar Leute kannten uns. Und es gab einen kleinen Streit, und mir wurde gedroht, aus der Band geworfen zu werden.“

Die ‚Say You‘ll Be There‘-Hitmacherin erklärte weiter, dass sie in diesem Moment davon besessen wurde, „Kontrolle“ über sich selbst zu haben, was schließlich zu einer Essstörung führte, als sie mit weltweitem Ruhm zu kämpfen hatte. Sie erzählte gegenüber ‚Entertainment Tonight‘: „Und von diesem Moment an wurde mir klar – weil ich nicht dachte, dass es eine große Sache war, ich dachte nicht, dass ich etwas besonders Schlimmes getan hatte – dass ich mich selbst kontrollieren musste. Ich musste kontrollieren, was ich tat. Zu diesem Zeitpunkt kontrollierte ich, was ich aß. Ich kontrollierte, wie viel Bewegung ich machte. Ich meine, ich denke, weil in einer solchen Situation so viel außerhalb deiner Kontrolle liegt, war ich sehr besessen von den Dingen, die ich kontrollieren konnte.“