Werbung

Melissa McCarthy: 'Die kleine Meerjungfrau'-Remake hat "modernere" Botschaft

Melissa McCarthy credit:Bang Showbiz
Melissa McCarthy credit:Bang Showbiz

Melissa McCarthy erzählte, dass sie findet, dass das kommende 'Die kleine Meerjungfrau'-Remake eine "modernere" Botschaft als das Original hat.

Die 52-jährige Schauspielerin stellt die Rolle der Ursula in Disneys neuer Live-Action-Nacherzählung des beliebten Zeichentrickklassikers aus dem Jahr 1989 dar und erklärte, warum die neue Version so "besonders" ist.

In einem Gespräch gegenüber 'Entertainment Tonight' enthüllte der Hollywood-Star: "Ich denke, dass für mich etwas ganz Besonderes hinter diesem Film steckt. Auch wenn wir keine Eltern sind, dann haben wir alle Eltern gehabt. Wir haben alle damit gerungen, was das ist. Wir alle haben uns danach gesehnt, herauszufinden, was das Leben ist, das ich mir wünsche, was wirklich die Schlüsselgeschichte ist, die ich in diesem Film als moderner empfinde als in dem Original, einfach im Hinblick darauf, wirklich das Leben zu gestalten, das man für sich selbst wählt." McCarthy fügte hinzu, dass die Botschaft für die moderne Welt heute "relevant" sei. Die Darstellerin fügte hinzu: "Und ich denke einfach, dass das für heute so relevant und notwendig ist, dass ich denke, dass das den Menschen sehr viel Freude bereiten wird." McCarthy, die in dem neuen Streifen neben der Schauspielerin Halle Bailey zu sehen sein wird, verriet auch, dass die Proben zu dem Film besonders "schön" gewesen seien.