Werbung

Mercedes E-Klasse fährt jetzt mit neuem Plug-in-Antrieb

Stuttgart (dpa/tmn) – Mercedes schickt die neue E-Klasse zum Sport und bringt Limousine und Kombi im Sommer auch wieder als AMG-Modell in den Handel – allerdings unter neuen Vorzeichen. Denn der traditionelle E 63 mit V8-Motor ist Geschichte und wird ersetzt von einem aufgeladenen Sechszylinder mit Plug-in-Baustein. Einen genauen Preis hat Mercedes zwar bisher nicht genannt, stimmt die Kundschaft aber schon auf einen sechsstelligen Rechnungsbetrag ein.

Dafür gibt es beide Karosserievarianten mit Designmodifikationen wie breiteren Kotflügeln, neuen Schwellern und Spoilern und einem sportlich aufgemöbelten Innenraum sowie nachgeschärftem Fahrwerk, teilt Mercedes mit. Herzstück ist aber der neue Plug-in-Antrieb. Mercedes kombiniert einen 330 kW/449 PS starken Sechszylinder mit einer 120 kW/163 PS-E-Maschine und einem 28,6 kWh großen Akku.

Das ermöglicht eine Spitzenleistung von 450 kW/612 PS, einen Sprintwert von 0 auf Tempo 100 von 3,8 Sekunden und maximal Tempo 280. Rein elektrisch fährt der E 53 damit über 100 Kilometer weit und erreicht maximal 140 km/h. Das drückt zumindest den Normverbrauch auf bis zu 0,81 Liter (18 g/km CO2) laut Hersteller.