Werbung

Michael B. Jordan: Ferrari zu Schrott gefahren

Michael B. Jordan (36) wird wohl nicht mehr mit seinem blauen Ferrari durch Hollywood düsen können. Der Schauspieler ('Creed') war am Samstagabend (2. Dezember) in einen Unfall verwickelt und danach sah der Sportwagen nicht mehr ganz so gut aus.

Nicht unter Einfluss von Alkohol

Das Auto des Hollywoodstars hatte einen parkenden Kia geschrammt und das wohl mit einiger Wucht, denn laut ‘TMZ’ gingen die Airbags auf. Fotos zeigen, dass die vordere rechte Seite des Autos komplett geschrottet war und auch der Kia war ziemlich eingedellt. Natürlich gesellten sich schnell Reporter zu der Unfallstelle und sie sahen, wie der Amerikaner an der Unfallstelle mit der Polizei sprach. Es sieht aber so aus, als ob der Frauenschwarm nicht unter Einfluss von Alkohol oder Drogen stand. Allerdings ist noch nicht klar, ob er überhaupt am Steuer saß. Nur eines ist ziemlich deutlich - fahren wird er seinen heißgeliebten Ferrari, der schlappe 400.000 Euro kostete, wohl nicht mehr.

Michael B. Jordan kann sich mit einer neuen Rolle trösten

Aber zumindest wird Michael B. Jordan das nötige Kleingeld für einen Ersatz bereit haben. Er soll nämlich neben Will Smith in der Fortsetzung von 'I am Legend' zu sehen sein. Das gab der Oscar-Preisträger laut 'Variety' auf einem saudiarabischen Filmfestival bekannt. "Ich habe morgen ein Gespräch mit Michael B. Jordan. Wir sind wirklich nah dran, das Drehbuch kam gerade rein", plauderte Will Smith aus. "Man muss schon ein echter 'I Am Legend'-Fan sein, um das zu wissen, aber in der ersten Kinofassung stirbt meine Figur, aber auf der DVD gab es eine alternative Version des Endes, in der meine Figur überlebt hat. Wir halten uns also an die Mythologie der DVD-Version. Mehr kann ich nicht verraten, aber Michael B. Jordan ist dabei." Das sind doch mal gute Nachrichten für Michal B. Jordan, der in der Zwischenzeit hoffentlich den Fuß vom Gas nimmt.

Bild: Roger Wong/INSTARimages