Michael Keaton schaut keine DC- oder Marvel-Superheldenfilme

Michael Keaton credit:Bang Showbiz
Michael Keaton credit:Bang Showbiz

Michael Keaton hat noch keinen kompletten DC- oder Marvel-Superheldenfilm gesehen.

Der Filmstar sagt, er habe "andere Sachen zu tun", als auf dem Sofa zu sitzen und sich diese Art von Filmen anzusehen. Keaton hat selbst die Titelrolle in ‘Batman’ von 1989 und der Fortsetzung ‘Batmans Rückkehr’ von 1992 gespielt und wird auch im kommenden Film ‘The Flash’ wieder in die Rolle des Batman schlüpfen. Der 70-jährige Schauspieler erzählte 'Variety': "Ich weiß, dass die Leute das nicht glauben, aber ich habe noch nie eine komplette Version eines dieser Filme gesehen - weder einen Marvel-Film noch einen anderen. Und ich sage nicht, dass ich mir das nicht anschaue, weil ich anspruchsvoll bin - glaubt mir! Das ist es nicht. Es ist nur so, dass es nur sehr wenige Dinge gibt, die ich mir ansehe. Ich fange an, etwas zu gucken, finde es toll und schaue mir drei Folgen an, aber dann habe ich etwas anderes zu tun!"

Michael gab zu, dass er "neugierig" sei, die Rolle in 'The Flash' erneut zu übernehmen und an der "gigantischen" Welt der Marvel- und DC-Universen teilzunehmen. "Ich war neugierig, wie es nach so vielen Jahren sein würde. Nicht so sehr darauf, dass ich es tue - das ist klar -, aber ich war einfach neugierig darauf, seltsamerweise, gesellschaftlich. Diese ganze Sache ist gigantisch. Sie haben ihre ganz eigene Welt, also schaue ich mir das gerne als Außenstehender an und denke: 'Heiliger Bimbam!'"

Der ‘Birdman’-Star ist nicht der einzige Schauspieler, der zu der Figur zurückkehrt. Erst kürzlich wurde bestätigt, dass Ben Affleck in ‘Aquaman 2' wieder als Batman auftreten wird. Zuletzt wurde Batman von Robert Pattinson in Matt Reeves' Film ‘The Batman’ von 2021 gespielt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.