Werbung

Wo kann Michael Wendler in Deutschland auftreten? Oberhausen-Konzert geplatzt

Michael Wendler (51) gab es selbst stolz auf seiner Facebook-Seite bekannt: Im September 2025 wollte der Schlagerstar ('Sie liebt den DJ') gemeinsam mit seinen Fans bei einem großen Open Air in Oberhausen sein Live-Comeback in Deutschland feiern.

"Auf jegliche Art und Weise distanziert"

Doch nach nur 24 Stunden war der Traum vom Konzert auf dem Freigelände am Stadion Niederrhein wohl schon wieder ausgeträumt. Wie zunächst von 'schlager.de ' berichtet wurde, hatte der Stadtsportbund Oberhausen, Betreiber des Geländes, bei der Anfrage des Konzertveranstalters Thomas Hoffmeister nicht gewusst, wem man das OK für ein Konzert gab. Die Geschäftsführerin erklärte gegenüber dem Schlager-Portal, dass es dort keinen Auftritt des Wendlers geben würde. Zudem bekräftigte man, dass man sich "auf jegliche Art und Weise von den Äußerungen eines Michael Wendler" distanziere. Dieser hatte sich in den letzten Jahren unter anderem mit kruden Corona-Schwurbel-Theorien selbst ins Aus geschossen. Dennoch gibt sich der Konzertveranstalter nach wie vor optimistisch.

Michael Wendler ist stinksauer

Man sei schon auf der Suche nach einem neuen Auftrittsort für Michael Wendler, so Thomas Hoffmeister auf Anfrage des Portals. "Wir werden auf jeden Fall eine neue Location haben." Das sei vermutlich nicht in Oberhausen direkt, wohl aber im Ruhrgebiet. Es überrascht derweil nicht weiter, dass der Musiker selbst sich als Opfer eines Repressionsapparates sieht. "Wir lassen uns nicht einschüchtern oder verbieten. Was sich diese Leute erlauben ist rechtsstaatlich bedenklich und gefährlich. Diese DDR-Manier welche die Ratsmitglieder der Stadt Oberhausen an den Tag legt, und darüber entscheiden möchte welcher Künstler genehm ist und wer nicht, werden wir nicht dulden." Er werde auftreten, wenn nicht in Oberhausen, dann anderswo, schimpfte er auf Facebook.

Auch viele seiner Fans dürften sich in ihrer Ansicht bestätigt fühlen, dass man sich gegen ihr Idol verschworen habe. Die Situation erinnert übrigens stark an ein für den Frühling geplantes Schlagerfestival in Kreta, welches letztes Jahr als großes Comeback des umstrittenen Schlagerstars angekündigt wurde. Doch noch bevor die Karten in den Verkauf gingen, hatten zwei andere Headliner einen Rückzug gemacht, nachdem sie von der Teilnahme des Wendlers erfahren hatten — schließlich wurde das ganze Festival abgesagt. Ein Auftritt in der Schweiz im Mai soll aber nach wie vor stattfinden. Die Marke Michael Wendler bleibt in Deutschland derweil nach wie vor toxisch.

Bild: Henning Kaiser/picture-alliance/Cover Images