Werbung

DLV-Teenager überrascht Mihambo und Co.

DLV-Teenager überrascht Mihambo und Co.
DLV-Teenager überrascht Mihambo und Co.

Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo hat bei ihrem ersten Wettkampf nach 195 Tagen Verletzungspause ein solides Comeback gefeiert. Beim Hallen-Meeting in Dortmund belegte die 29 Jahre alte Heidelbergerin mit 6,65 m Platz vier.

Zudem flog Mihambo auf 6,64 und 6,58 m, drei ihrer sechs Versuche waren ungültig.

Den Sieg sicherte sich überraschend die 19 Jahre alte Laura Raquel Müller (Unterländer LG) mit starken 6,81 m. Vor Mihambo landeten zudem Mikaelle Assani (Baden-Baden) mit 6,72 m sowie die Serbin Milica Gardasevic (6,69).

Mihambo hatte sich im vergangenen Sommer bei der DM verletzt und in der Folge ihren WM-Titel in Budapest nicht verteidigen können.

Deutschlands zweimalige Sportlerin des Jahres hat weitere Hallen-Starts beim ISTAF Indoor am 4. Februar in Düsseldorf und am 23. Februar in Berlin geplant. Die DM findet am 17. und 18. Februar in Leipzig statt, ein Start bei der Hallen-WM in Glasgow (1. bis 3. März) ist im Hinblick auf Olympia in Paris (26. Juli bis 11. August) eher fraglich.