Werbung

Miley Cyrus: Lieber Maria treffen als Grammy bekommen

Miley Cyrus credit:Bang Showbiz
Miley Cyrus credit:Bang Showbiz

Miley Cyrus machte sich mehr Sorgen, dass sie Mariah Carey nicht treffen würde, als darüber, ihren Grammy Award zu verpassen.

Die 31-jährige Sängerin gewann am Sonntag (4. Februar) den ersten Preis der Hauptshow für die beste Pop-Solo-Performance. Sie war begeistert, die Auszeichnung von der ‚Hero‘-Hitmacherin entgegenzunehmen und nannte es einen „ikonischen“ Moment“. Sie gab aber auch zu, dass sie besorgt war, dass sie nicht rechtzeitig in der Crypto.com Arena ankommen würde, nachdem sie im Verkehr von Los Angeles stecken geblieben war.

Sie sagte: „Dieser MC wird neben diesem MC stehen, weil er einfach zu ikonisch ist. Oh mein Gott, ich bin im Regen im Verkehr stecken geblieben und dachte, ich würde diesen Moment verpassen. Ich hätte den Preis verpassen können, das ist in Ordnung, aber nicht Mariah Carey. Ich habe dich gerade in der Hollywood Bowl gesehen und es war alles.“

Miley, die neben Billie Eilish (‚What Was I Made For?‘), Doja Cat (‚Paint the Town Red‘), Olivia Rodrigo (‚Vampire‘) und Taylor Swift (‚Anti-Hero‘) für den Preis nominiert gewesen war, verglich ihren eigenen Song ‚Flowers‘ mit dem Fangen eines Schmetterlings. Sie sagte: „Ich sitze auf meinem Glücksplatz Nummer drei, und so gibt es eine Geschichte, die ich erzählen werde, die diesen Moment zusammenfasst. Und ich wollte sie nicht erzählen, aber jetzt ist Mariah hier. Da war also ein kleiner Junge, der sich zum Geburtstag nur einen Schmetterling wünschte, und seine Eltern schenkten ihm ein Schmetterlingsnetz. Er war so aufgeregt und ging in die Sonne und fing an, es zu schwingen und zu schwingen, aber ohne Erfolg. Er setzte sich auf den Boden und ließ schließlich los und es war in Ordnung, dass er diesen schönen Schmetterling nicht fangen würde. Und genau in dem Moment, als er das tat, flog dieser Schmetterling herunter und landete direkt auf seiner Nase. Dieser Song ‚Flowers‘ ist mein Schmetterling, danke.“