Werbung

Mindestens ein Schwerverletzter bei Brand von Faschingswagen

Ein unbeschwertes Fest sollte es sein, der alljährliche närrische Fastnachtsumzug in der südbadischen Stadt Kehl. Doch dann bricht in einem der Umzugswagen ein Feuer aus. Dramatische Szenen folgen.

Festwagen in Flammen. (Bild: dpa)
Festwagen in Flammen. (Bild: dpa)

Kehl - Beim Brand eines Fastnachtswagens im baden-württembergischen Kehl am Sonntag sind fünf Menschen verletzt worden, mindestens einer davon schwer. Das teilte die Polizei in Offenburg mit.

Festwagen in Flammen: Fastnachtsumzug wird abgebrochen

Nach ersten Angaben eines Polizeisprechers kam es am Sonntag mutmaßlich zu einer Verpuffung an einem Wagenanhänger. Dadurch habe das Fahrzeug Feuer gefangen. Um sich vor den Flammen zu retten, sprangen mehrere Menschen, die sich auf dem Anhänger befanden, auf die Straße. Der Fastnachtsumzug in der südbadischen Stadt wurde am Nachmittag abgebrochen.

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Über die Höhe des Schadens konnte die Polizei noch keine Auskunft geben. Die Beamten des Polizeireviers Kehl nahmen die Ermittlungen auf.