Werbung

Mirja du Mont: Bei ihrer Katze findet sie Trost

Mirja du Mont (47) liebt Tiere über alles. Daher nutzt die Schauspielerin ('Unter uns') ihre Reichweite auch gern, um den Vierbeinern zu helfen, denen es nicht so gut geht wie ihren eigenen zwei Katzen.

Hilfe für bedürftige Tierbesitzer*innen

Am Dienstag (28. November) rührte sie gemeinsam mit Promi-Kollegin Jana Ina Zarrella (46) die Werbetrommel für die Tiertafel Hamburg und deren Kampagne 'Wunschbaumaktion': Tierbesitzer*innen in Not können in Fressnapf-Filialen Wunschzettel mit dringend benötigten Artikeln an einen Baum hängen, diese werden dann erfüllt. Mirja weiß von der engen Bindung zwischen Mensch und Tier. "Ich habe zwei Katzen. Das sind meine Familienmitglieder", erzählte sie 'Bild'. "Mathilda habe ich damals geschenkt bekommen, als ich so krank war. Als es mir so schlecht ging, hat sie sich immer auf meine Brust gelegt und meine Tränen aufgefangen. Sie hat genau gemerkt, wenn es mir nicht gut ging.“

Mirja du Mont kann auf ihren Samtpfoten zählen

Mirja du Mont hatte vor fünf Jahren einen schweren Hörsturz erlitten, und Matilda stand ihr stets zur Seite: "Bei Panik- und bei Angst-Attacken setzt man ja auch Tiere ein, die sich auf die Brust legen. Dadurch beruhigt sich der Herzschlag. Und sie helfen auch bei psychischen Erkrankungen. Das sind ganz tolle Lebewesen, die sich in einen reinfühlen." Die Darstellerin weiß, dass Haustiere oft die einzigen Wesen sind, die einsamen Menschen noch bleiben: "Für viele Menschen sind Tiere die Familie, viele haben auch sonst keinen mehr, der mit ihnen kuschelt. Man kann mit Tieren reden, auch wenn sie nicht antworten. Deswegen unterstütze ich bedürftige Menschen, damit sie ihre Tiere behalten können."

Wer der Boss im Haus ist, ist dabei auch klar, wie der Star im 'Gala'-Interview zugab. "Mathilda denkt, ich gehöre ihr. Also es ist nicht so, dass mir die Katze gehört. Ich gehöre dieser Katze. So guckt sie auf jeden Fall", lachte Mirja du Mont.

Bild: picture alliance / AAPimages/Timm | AAPimages/Timm