Werbung

"MJ: The Musical": Michael Jacksons Kinder bei Premiere in London

Prince, Paris und Blanket Jackson (v.l.) bei der "MJ: The Musical"-Premiere. (Bild: Alan Chapman/Dave Benett/Getty Images)
Prince, Paris und Blanket Jackson (v.l.) bei der "MJ: The Musical"-Premiere. (Bild: Alan Chapman/Dave Benett/Getty Images)

Ein seltener Anblick: Die drei Kinder des verstorbenen US-Stars Michael Jackson (1958-2009), Prince Michael Jackson, Jr. (27), Paris (25) und Prince Michael Joseph Jackson, II (22), der von der Presse "Blanket" getauft wurde, haben am Mittwoch die Premiere des Musiktheaterstücks "MJ: The Musical" im Prince Edward Theatre in London besucht. Das Musical basiert auf dem Leben des legendären Entertainers und war für zehn Tony Awards nominiert.

Paris Jackson blickte ernst drein

Paris erschien zu der Veranstaltung in einem braunen, knöchellangen und schulterfreien Kleid mit Arrow-Detail und Schnürungen. Dazu trug die Musikerin farblich passende Riemchenschuhe. Ihre Brüder wählten dunkle Anzüge und Schuhe, Prince kombinierte dazu ein weinrotes Hemd, sein Bruder Blanket ein weißes Hemd, das er oben leicht aufknöpfte. Während Paris, die auch ein gefragtes Model ist, durchweg ernst dreinblickte, strahlte Prince bei dem Auftritt bis über beide Ohren. Auch dem Jüngsten entkam ab und zu ein Lächeln.

Die beiden älteren Kinder bekam Michael Jackson zusammen mit Debbie Rowe (65), mit der er von 1996 bis 2000 verheiratet war. Ihr jüngerer Bruder wurde durch eine Leihmutter geboren, die Identität seiner biologischen Mutter ist unbekannt.

Viele weitere Promis ließen sich die Musical-Premiere ebenfalls nicht entgehen. Unter anderem besuchte Filmkomponist Hans Zimmer (66) mit seiner Tochter Zoe Zimmer (36) die Veranstaltung.

Geplantes Biopic "Michael"

Im April kommenden Jahres soll mit "Michael" auch die filmische Biografie des "King of Pop" Michael Jackson in den Kinos erscheinen. Kein Geringerer als Michael Jacksons Neffe Jaafar Jackson (27), der kaum über Schauspielerfahrung verfügt, wird darin zu seinem berühmten Onkel.

Der geplante Film will ein "eingehendes Porträt des komplizierten Mannes" zeichnen, "der zum King of Pop wurde. Es wird Jacksons ikonischste Auftritte zum Leben erwecken und einen fundierten Einblick in den künstlerischen Prozess und das Privatleben des Entertainers" geben, kündigte Lionsgate zuvor an.

Für das Drehbuch zeichnet "Aviator"- und "Gladiator"-Autor John Logan (62) verantwortlich. Der gerade erst für einen Oscar nominierte Darsteller Colman Domingo (54, "Rustin") verkörpert Jacksons Vater Joe Jackson (1928-2018). Miles Teller (36) und Nia Long (53) spielen weitere Rollen.