Werbung

Nach Monaten der Sorge: Jamie Foxx steht wieder vor der Kamera

Jamie Foxx soll wieder vor den Kameras stehen. (Bild: Tinseltown/Shutterstock.com)
Jamie Foxx soll wieder vor den Kameras stehen. (Bild: Tinseltown/Shutterstock.com)

Jamie Foxx (56) scheint wieder vor der Kamera zu stehen. Zusammen mit Co-Star Cameron Diaz (51) wurde der Schauspieler "Page Six" zufolge am Set des Films "Back in Action" in Atlanta, Georgia, gesichtet. Es soll das erste Mal sein, seit Foxx im April 2023 gesundheitliche Probleme bekommen hatte, berichtet die Promiseite der "New York Post" weiter. Auch dazugehörige Fotos veröffentlichte "Page Six".

Foxx wurde im April wegen eines nicht näher bekannten medizinischen Problems ins Krankenhaus eingeliefert. Seine Tochter Corrine (29) gab damals bekannt, dass er "eine medizinische Komplikation hatte", aber "bereits auf dem Weg der Besserung" sei. Der Schauspieler zog sich für mehrere Monate zurück. Ende des vergangenen Jahres feierte er seine Rückkehr in die Öffentlichkeit.

"Dieser Geburtstag ist ein besonderer"

Am 13. Dezember hatte der Schauspieler Geburtstag - und gab dabei seinen Fans einen Hinweis, wie schwer die vergangenen Monate für ihn waren. Zu seinem Ehrentag hatte Foxx eine Reihe von Bildern auf Instagram veröffentlicht, die ihn mit Sonnenbrille am Steuer eines Wagens zeigen. Dazu erklärte der Mime: "Dieser Geburtstag ist ein besonderer." Im Anschluss dankte er allen Menschen, die in der Zeit seiner Erkrankung für ihn gebetet hätten. Seinen Fans und Followern teilte er mit: "Ich habe jedes Gebet gebraucht."

Erneut ging aus dem Social-Media-Post aber nicht hervor, was genau zu seinem Krankenhausaufenthalt vor neun Monaten geführt hat. Foxx hält sich in dieser sehr privaten Frage bislang bedeckt. Bei seinem Auftritt während einer Preisverleihung der Critics Choice Association am 4. Dezember erklärte er diesbezüglich lediglich, dass er "den Tunnel gesehen" habe, aber nicht das Licht, und fügte hinzu: "Es ist hart, wenn es fast vorbei ist."

Im Sommer hatte sich Foxx schon in einem Video an seine Fans gewandt. "Ich ging durch die Hölle und zurück", sagte er damals unter Tränen. Seine Schwester Deidra Dixon und Tochter Corinne hätten ihm das Leben gerettet.