Werbung

Mutter und Töchter tot - Obduktion soll Aufschluss geben

Herten (dpa) - Polizisten haben eine Mutter und ihre beiden Kinder tot in ihrer Wohnung in Herten gefunden. Nach dem Fund der drei Leichen in der Ruhrgebietsstadt sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch viele Fragen offen.

Die Leichen der 37-Jährigen und der beiden fünf und acht Jahre alten Mädchen würden seit dem Vormittag obduziert, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Bochum sagte. Die Untersuchung dauerte am Nachmittag zunächst an. Zu den weiteren Umständen des Todes der drei Menschen könne er noch keine Angaben machen, sagte der Sprecher weiter.

Wie die Polizei Recklinghausen und die Staatsanwaltschaft Bochum am Mittwoch mitteilten, war der 35 Jahre alte Lebensgefährte und Vater während des Einsatzes am Dienstagabend nicht in der Wohnung. Polizisten nahmen ihn «nach intensiven Suchmaßnahmen» am frühen Morgen in Marl fest. Es werde geprüft, ob er für die Tat verantwortlich ist. Eine Mordkommission ermittelt.

Jede Hilfe kommt zu spät

Eine Bekannte hatte die Polizei informiert, weil sie die türkische Familie nicht erreichen konnte. Daraufhin fuhren Polizisten zu der Adresse und fanden die Toten. Die Feuerwehr kam mit mehreren Rettungswagen zum Einsatzort, konnte jedoch nicht mehr helfen. Schwer bewaffnete Polizisten durchsuchten das Mehrfamilienhaus. Die ganze Nacht über sicherten Beamte in weißen Schutzanzügen Spuren am Tatort. Am frühen Morgen wurden die Leichen abtransportiert.

Die Polizei versiegelte die Türen der Erdgeschosswohnung. Nach Angaben von Nachbarn war die Familie erst kürzlich in das Haus an der vielbefahrenen Durchfahrtstraße eingezogen.