Werbung

Nächster Dämpfer für Schröder

Nächster Dämpfer für Schröder
Nächster Dämpfer für Schröder

Basketball-Weltmeister Dennis Schröder hat mit seinen Brooklyn Nets in der NBA einen weiteren Dämpfer hinnehmen müssen. Die Nets verloren am Samstag (Ortszeit) bei den Indiana Pacers 100:121 und kassierten im Kampf um die Playoff-Teilnahme die zweite Niederlage in Folge.

Schröder steuerte 13 Punkte und fünf Assists bei. Mann des Abends war Indianas Pascal Siakam mit 28 Punkten und elf Rebounds. Mit 26 Siegen und 41 Niederlagen haben Schröder und Co. als Elfter der Eastern Conference weiter einen recht deutlichen Rückstand auf die Atlanta Hawks (29:37), die aktuell den letzten Platz für das Play-In-Turnier belegen.

LeBron verliert trotz 40-Punkte-Spiel

Deutlich besser läuft es für Isaiah Hartenstein und die New York Knicks, die 98:91 bei den Sacramento Kings gewannen. Center Hartenstein kam unter anderen auf sieben Punkte und 14 Rebounds. Nach dem dritten Erfolg in Serie liegen die Knicks (40:27) im Osten weiter auf Rang vier.

Im Westen kam es derweil zum Superstar-Duell. Stephen Currys Golden State Warriors behielten dabei gegen LeBron James und die Los Angeles Lakers die Oberhand. Beim 128:121 kehrte Curry nach einer Verletzung am Sprunggelenk zurück und erzielte 31 Punkte, James konnte sein Team trotz 40 Zählern nicht vor der Niederlage bewahren.