Werbung

Natascha Ochsenknecht: Altersarmut?

Natascha Ochsenknecht credit:Bang Showbiz
Natascha Ochsenknecht credit:Bang Showbiz

Natascha Ochsenknecht wird nur eine sehr kleine Rente erhalten.

Die 59-jährige Ex-Dschungelcamperin muss schon jetzt ordentlich Geld zur Seite legen, um ihren Lebensstil auch im Rentenalter halten zu können. Das verriet sie jetzt in einer neuen Folge des Podcasts ‚Mit den Waffeln einer Frau‘ im Gespräch mit Moderatorin Barbara Schöneberger. „Meine Rente klopft ja schon an, ich habe schon den Bescheid bekommen, wann meine Rente so weit ist. Ich kriege 580 Euro“, erklärte der ‚Diese Ochsenknechts‘-Star alarmiert. Da sie selbstständig sei, könne sie leider nicht mit viel Unterstützung vom Staat rechnen. „Ein Paar gute Schuhe sind schon drin“, nimmt Natascha die tristen Zukunftsaussichten dennoch mit Humor.

Als gern gesehener Gast im Fernsehen muss sich die dreifache Mutter allerdings wohl nur wenig Sorgen um ihre Altersvorsorge machen. Viel mehr beschäftigt die Society-Dame derzeit das angespannte Verhältnis mit ihrem zweitältesten Sohn Jimi Blue. Der Ex-Kinderschauspieler hat den Kontakt zu seiner Familie abgebrochen und lehnt es ab, für seine Tochter Snow die Vaterrolle zu übernehmen. Im Hause Ochsenknecht sorgte das in der Vergangenheit vermehrt für Spannungen. In einer Folge der Reality-Show ‚Diese Ochsenknechts‘ berichtete Natascha zuletzt von einem hitzigen Gespräch mit Jimi: „Das ist dann in so eine Richtung gegangen, was halt nicht gut war. Mit Beleidigungen kreuz und quer.“ Bereits vor einer Weile hatte die Matriarchin preisgegeben, dass sie ihren 32-jährigen Sohn nicht mehr wieder erkenne.